Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


31.03.2008

EM.Sport Media will 08 EBITDA und EBIT...(zwei)

Der Verkaufsprozess für den Geschäftsbereich Unterhaltung werde unverändert fortgesetzt, teilte das Unternehmen weiter mit. Priorität habe die Erzielung "eines wirtschaftlich akzeptablen" Ergebnisses. Im Frühling 2007 hatte EM.Sport Media eine Neuausrichtung mit einer Konzentration auf den Bereich Sport angekündigt. Die Kinder- und Jugendunterhaltung soll verkauft werden. Als Grund nannte das Unternehmen im Mai die geringer Nachfrage nach diesen Programminhalten.

Der Verkaufsprozess für den Geschäftsbereich Unterhaltung werde unverändert fortgesetzt, teilte das Unternehmen weiter mit. Priorität habe die Erzielung "eines wirtschaftlich akzeptablen" Ergebnisses. Im Frühling 2007 hatte EM.Sport Media eine Neuausrichtung mit einer Konzentration auf den Bereich Sport angekündigt. Die Kinder- und Jugendunterhaltung soll verkauft werden. Als Grund nannte das Unternehmen im Mai die geringer Nachfrage nach diesen Programminhalten.

Ende Januar 2008 musste die EM.Sport Media AG den Verkaufsprozess für das Unterhaltungssegment wegen der anhaltenden Nachfrageschwäche nach Lizenzprodukten und Neuproduktionen im Kinder- und Jugendsegment verlängern und eine Neubewertung für den Bereich vornehmen.

Zu ihrer Beteiligung an dem Medienunternehmen Highlight Communications teilte die EM.Sport Media am Berichtstag weiter mit, die Verbindung mit den Schweizern biete "weitere strategische Perspektiven im Sportmedienbereich und in anderen Bereichen". Man entwickle derzeit Szenarien einer engeren strategischen Verbindung der beiden Konzerne.

EM.Sport Media hält 26,3% an der Highlight Communications und ist damit der größte Aktionär. Die EM.Sport Media AG hält unter anderem 100-Prozent-Beteiligungen am DSF, Sport1 und der Produktionsgesellschaft Plazamedia. Damit könnte das Unternehmen nach Einschätzung von Beobachtern in Zukunft die komplette Verwertungskette von der Vermarktung und Produktion eines Sportevents bis zur medialen Ausstrahlung im Fernsehen und Internet bedienen. Highlight Communications besitzt unter anderem 80% der Anteile am UEFA-Vermarkter TEAM.

Zur Prognose für das laufende Geschäftsjahr teilte die EM.Sport Media am Berichtstag weiter mit, "je nachdem, welche strategischen Szenarien einer Verbindung mit Highlight umgesetzt werden, kann dies einen signifikanten Einfluss auf die Umsatz- und Ergebnisentwicklung des EM.Sport Media-Konzerns haben". Vor diesem Hintergrund sieht der Vorstand "zum jetzigen Zeitpunkt von einer Quantifizierung der Ziele für 2008 ab".

Webseite: http://www.emsportmedia.ag DJG/cbr/nas

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.