Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.03.1998 - 

Leistungszuwachs durch AIT-Bänder

Emass/Grau überarbeitet Archivsystem für Unix und NT

Das Produkt mit der Bezeichnung "AML/S Archiv" ist laut Hersteller für Anwendungen wie Data-Warehouse, Datensicherung oder Datenbanken in Unix- und Windows-NT-Umgebungen konzipiert. In der Basiskonfiguration stehen 5,9 TB Speicherkapazität zur Verfügung. Werden alle Erweiterungsmodule genutzt, läßt sich das Archiv mit bis zu 1182 Bändern und 48 Laufwerken ausrüsten und bietet dann Platz für 29,5 TB. Mit Hilfe des Kompressionsverfahrens Adaptive Lossless Data Compression (ALDC) läßt sich dieser Wert auf 60 TB steigern.

Der Hersteller verwendet für die Bibliotheken Sonys neue 3,5-Zoll-AIT-Bänder, die jeweils 25 GB Daten unkomprimiert speichern und eine Transferrate von 3 MB/s erreichen sollen. Für die Sony-Komponenten sprechen den Angaben zufolge vor allem Faktoren wie eine statistische Mindestzeit zwischen zwei Fehlern von 200000 Stunden und eine Kopflebensdauer von 50000 Stunden. Mit den vergleichsweise robusten Bändern ließen sich 350 Kassettenwechsel pro Stunde realisieren.

Die Emass/Grau-Archive werden von diversen Speicher-Ma- nagement-Programmen unterstützt, darunter "Networker" von Legato, "Alexandria" von Spectralogic oder das herstellereigene System "Amass". Der Einstiegspreis für die AML/S-Bibliotheken liegt bei 100000 Mark.