Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.06.2009

EMC eröffnet Bieterwettkampf

Um den Spezialisten für Speichersoftware Data Domain entbrennt ein heißer Bieterstreit. Nach dem Konter von EMC legt Netapp nach und zieht gleicht.

Der Deal schien bereits in trockenen Tüchern. Am 20. Mai. verkündeten die Verantwortlichen von Netapp die Übernahme von Data Domain. Beide Unternehmen hätten sich auf einen Preis von 25 Dollar je Aktie geeinigt, hieß es. Damit hätte sich die Übernahme auf ein Volumen von rund 1,5 Milliarden Dollar summiert. Die Kombination sei eine großartige Chance, frohlockte Dan Warmenhoven, Chairman und CEO von Netapp. Doch daraus wird vorerst nichts. Vergangene Woche machte EMC dem Konkurrenten einen Strich durch die Rechnung und eröffnete mit einer Offerte von 30 Dollar je Data-Domain-Papier den Bieterwettstreit. Der Speicherspezialist erhöht damit das Gebot auf insgesamt 1,8 Milliarden Dollar. EMC-Chef Joseph Tucci macht keinen Hehl aus seinen Absichten: "Bei diesem Deal geht es darum, Wachstum zu erzielen."

Deduplizierung – doppelt genäht hält besser

Data Domain soll als eigene Geschäftsabteilung unter dem EMC-Dach weitergeführt werden, erläuterte Tucci seine Pläne. Die Deduplizierungssoftware von Data Domain würde mit den eigenen Produkten zu einer Gesamtlösung kombiniert. Tucci zufolge ergänzten sich die Produktlinien beider Anbieter. Während EMCs eigene Deduplication-Lösung in erster Linie darauf abziele, bereits beim Vorbereiten der Backup-Daten Dubletten herauszufiltern, verbessere das Data-Domain-Produkt mit Hilfe von Deduplizierung die Effizienz auf den Archivsystemen selbst.

Netapp legt nach und erhöht sein Angebot

So weit will es Netapp indes nicht kommen lassen und erhöhte seine Offerte auf 30 Dollar in bar und Aktien. Damit zieht der Speicherhersteller mit dem EMC-Angebot gleich. Man werde nicht klein beigeben, machte CEO Warmenhoven klar. Die Produkte beider Anbieter würden sich optimal ergänzen, während es bei EMC etliche Überschneidungen gebe. Das könne kartellrechtliche Probleme nach sich ziehen. Auch in Sachen Unternehmenskultur gebe es mehr Gemeinsamkeiten. Ob EMC sein Angebot erhöhen wird, stand bis Redaktionsschluss nicht fest.

Die Muskeln der Bieter

Mit Netapp und EMC streiten sich zwei sehr ungleiche Gegner um die Akquisition von Data Domain, wie die jüngsten Quartalszahlen zeigen.

Netapp meldete für sein viertes Geschäftsquartal Einnahmen in Höhe von 880 Millionen Dollar. Im vergleichbaren Vorjahresquartal standen noch 938 Millionen Dollar zu Buche. Der Profit reduzierte sich im Jahresvergleich von 90 auf 75 Millionen Dollar.

EMC beklagte im ersten Quartal dieses Jahres einen Umsatzrückgang von gut neun Prozent auf rund 3,15 Milliarden Dollar. Der Gewinn schmälerte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 251,6 auf 194,1 Millionen Dollar.

Dagegen vermeldeten Spezialanbieter wie Data Domain zuletzt gute Geschäfte. Im vergangenen Geschäftsjahr setzte der Deduplizierungs-Spezialist 274 Millionen Dollar um, 122 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.