Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.02.2002 - 

Schwächephase dauert an

EMC kann seine Verluste eindämmen

MÜNCHEN (CW) - Der Speicheranbieter EMC hat eines der schlechtesten Jahre der Firmengeschichte mit Verlusten abgeschlossen. Kurzfristige Besserung ist frühestens im Sommer in Sicht.

EMC hat im vierten Quartal 2001 einen Nettoverlust von 70 Millionen Dollar ausgewiesen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte der Gewinn noch 563 Millionen Dollar betragen. Der Quartalsumsatz brach im Jahresvergleich um 42 Prozent auf 1,51 Milliarden Dollar ein. Gemessen am Vorquartal sahen die Zahlen allerdings gut aus, denn damals lag der Verlust bei knapp 950 Millionen Dollar.

Für das gesamte Geschäftsjahr ergeben sich Einnahmen von 7,1 Milliarden Dollar, rund 20 Prozent weniger als im Jahr 2000. Der Nettoverlust betrug 508 Millionen Dollar. Eingerechnet ist eine Abschreibung von 675 Millionen Dollar für Restrukturierungsmaßnahmen im dritten Quartal. Überproportional schrumpften die Hardwareverkäufe; auch das Geschäft mit Speichersoftware musste deutliche Einbußen hinnehmen.

Im laufenden Jahr arbeitet das Unternehmen weiter an der Umstrukturierung, um die Kosten einzudämmen. Zusätzliche 1000 Stellen sollen in den nächsten sechs Monaten gestrichen werden. Im gegenwärtigen Quartal erwartet EMC erneut rote Zahlen bei einem Umsatzrückgang von rund fünf Prozent. Erst Mitte des Jahres werde der Konzern wieder im Plus abschneiden, hieß es. (ajf)