Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.02.2000 - 

Finanzergebnisse übertreffen Erwartungen

EMC profitiert von Internet-Firmen und hofft auf Server-Konsolidierung

MÜNCHEN (CW) - Die EMC Corp. profitiert vom anhaltenden Boom im Speichermarkt. Insbesondere der explodierende Storage-Bedarf von Internet-Firmen entwickelt sich zum Wachstumsträger. Entsprechend positiv lesen sich die Finanzergebnisse des US-Herstellers.

Für das vierte Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres meldet das Unternehmen aus Hopkinton, Massachusetts, eine Gewinnsteigerung um knapp 38 Prozent auf 376 Millionen Dollar. Der Umsatz stieg um 20 Prozent auf 1,67 Milliarden Dollar. Im gesamten Geschäftsjahr erwirtschaftete EMC einen Gewinn von 1,18 Milliarden Dollar (plus 50 Prozent) bei einem Umsatz von 6,71 Milliarden Dollar (plus 23,5 Prozent).

Der Hersteller profitiert in besonderem Maße vom stark wachsenden Speicherbedarf aufstrebender Internet-Firmen. So dauerte es beispielsweise zehn Jahre, bis sich bei der Citibank ein Online-Datenbestand von 75 TB angesammelt hat. Die Startup-Company Mail.com erreichte binnen eines Monats einen Bedarf von 30 TB. Für Speicheranbieter bedeutet das, dass sie schnell und ohne lange Lieferfristen das benötigte Equipment lauffähig zur Verfügung stellen müssen.

Mit dem Erwerb von Data General (DG) holte sich EMC neben den "Clariion"-Speichern auch die DG-Rechner ins Haus. Analysten spekulierten damals, dass der Speicherkrösus nach Ablauf der Bindungsfrist von zwei Jahren diese Sparte sofort abstoßen würde. Mittlerweile scheint die Company jedoch Gefallen an den Rechnern gefunden zu haben, da sie neuerdings als strategische Waffe zur Absicherung des Speicherumsatzes dienen.

Wie der Branchendienst "Computerwire" meldet, profitiert die DG-Sparte nicht nur von der als aggressiv bekannten EMC-Verkaufstruppe, die nun auch die NT- und Unix-Rechner anbieten würde. Nachdem die "Symmetrix"-Speicher mittlerweile ohne Probleme mit den "Aviion"-Servern DGs zusammenarbeiteten, liefere das Rechnergeschäft unter dem Schlagwort "Server-Konsolidierung" auch ein glaubhaftes Argument für den Verkauf dazu passender Disk Arrays von EMC.