Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.06.2001 - 

Management kündigt Sparmaßnahmen an

EMC verliert den Glanz früherer Tage

MÜNCHEN (ba) - Noch vor wenigen Wochen stand EMC vom Konjunktureinbruch scheinbar unbeeindruckt im Licht der Öffentlichkeit. Das Bild hat sich geändert: Der Umsatz wächst unerwartet langsam, zudem kämpft das Unternehmen mit hausgemachten Problemen.

Insgesamt 1100 Stellen wird der auf Speichersysteme spezialisierte Hersteller im laufenden zweiten Quartal streichen. EMC begründet die Maßnahme, die sich negativ auf das Quartalsergebnis auswirken wird, mit der Erklärung, nur so den Marktanteil ausdehnen und die Kosten senken zu können.

Während das Management erklärt, die gegenwärtigen Probleme seien auf die allgemeine Konjunkturflaute zurückzuführen, gehen Beobachter von Fehlern in der Führungsetage aus. So habe der Speicherhersteller in den letzten Jahren sein Geld hauptsächlich in den Ausbau der Vertriebs- und Marketing-Maschinerie gesteckt und darüber die technische Weiterentwicklung seiner Produkte verschlafen, kritisiert Gartner-Analyst Bob Passmore. Bei den Symmetrix-Speichersystemen habe es seit über einem Jahr keine wesentlichen Neuerungen gegeben. Auch die "IP4700", mit der EMC das Geschäft für Network Attached Storage (NAS) forcieren wollte, basiere auf zusammengekauftem Know-how.

In das Bild passen die technischen Pannen der letzten Monate: der Brand eines Symmetrix-Systems im RZ der Lufthansa und die auf ein defektes EMC-Storage-Array zurückzuführende Pannenserie bei KPN Qwest, die zum Ausfall Hunderttausender von Strato gehosteter Web-Seiten führte (siehe Seite 16).