Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.11.1996 - 

Software läuft auf dem Controller

EMC will Disk-Arrays als File-Server plazieren

Das Unternehmen möchte herkömmliche File-Server überflüssig machen, indem die Server-Software auf dem Disk-Array-Controller abgearbeitet wird. Unter der Bezeichnung "Network Storage Director" bietet EMC zu diesem Zweck eine Pentium-basierte Maschine an, auf der die Network-File-System-Services laufen. Der Rechner soll als Front-end der Symmetrix-Speichersubsysteme fungieren.

Das gesamte Paket offeriert der Hersteller unter der Bezeichnung "Symmetrix Network File Storage System". EMC zielt damit auf das High-end-Segment im File-Server-Markt. Geplant sind auch Produktvarianten, die Microsofts Common Internet File System (CIFS) und möglicherweise auch Suns Web-NFS-System unterstützen. Darüber hinaus bietet EMC Mainframe- und Unix-Kunden die Möglichkeit, größere File-Transfers und Backup-Prozesse über Enterprise Systems Connection (Escon) und SCSI-Verbindungen an das Plattensubsystem zu übergeben.