Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.03.2015 - 

Shopware 5

Emotionales Shopping vom Laden in den Webshop übertragen

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und E-Commerce. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Das inspirierende, emotionale Einkaufserlebnis, das man sonst nur vom stationären Einzelhandel kennt, soll nun auch im Webshop mögich sein.

So könnte etwa die vom stationären Geschäft bekannte Möglichkeit des "Storytelling" auch im Internet abgebildet werden, glaubt man den Ausführungen des Shop-Anbieters Shopware. Dessen neues Release, "Shopware 5", verspricht nämlich eine "perfekte Symbiose aus Design und Technik".

Emotionen im Webshop

"Mit einer komplett überarbeiteten Frontend-Basis setzen wir bei Shopware 5 voll auf das Thema Emotion. Mit der neuen Version entfernen wir uns weg vom klassischen Online-Einkauf wie man es kennt, hin zum inspirierenden, ganzheitlichen Shopping-Erlebnis. Der Kunde soll Spaß daran haben zu stöbern, neue Produkte und Hintergrundinformationen zu entdecken und sich auf eine Abenteuerreise durch den Shop zu bewegen, wobei er ein noch nicht dagewesenes Storytelling erlebt", rührt Shopware-Vorstand Sebastian Hamann die Werbetrommel für Shopware 5. Mit dem neuen System bekommen Shop-Betreiber mehr Möglichkeiten, um den Shop zu individualisieren, ihre eigene Marke zu stärken und sich somit Wettbewerbsvorteile zu sichern.

Responsive Design und User Experience

"emotional shopping on any device" das ist der Leitsatz von Shopware 5. Im Zuge der Ausrichtung auf ein emotionales Shoppen hat sich Shopware auf ein modernes, mobiler werdendes Nutzerverhalten angepasst. So erhält Shopware 5 dein komplett konfigurierbares, full responsive Frontend, sodass der Shop auf allen Endgeräten passend in Szene gesetzt wird und über eine entsprechend einfache Bedienbarkeit verfügt. Off-Canvas-Menüs und für Touchgesten optimierte Bedienelemente wie fingerfreundliche Buttons, Galerien mit Pinch-to-Zoom oder Slider mit Momentum Scrolling tragen zu einer perfekten Usability bei. Eine Conversion-Optimierung soll außerdem für mehr Umsatz sorgen.

"Passend dazu haben wir die sogenannten Einkaufswelten umfangreich überarbeitet und vom Funktionsumfang deutlich ausgebaut. Ab jetzt bekommen Shopbetreiber die Möglichkeit, Einkaufserlebnisse zu schaffen, die sich individuell für das jeweilige Endgerät des Besuchers gestalten lassen. Mit ganzseitigen Einkaufswelten und Landingpages lassen sich so die Produkte im Shop optimal präsentieren", erklärt Shopware-Vorstand Stefan Heyne.

Übersichtliches Backend

Neben den neuen Features im Frontend, die dem Shopkunden ein neues Einkaufserlebnis bescheren sollen, haben die Shopware-Designer auch das Backend, also Shopwares Administrationsoberfläche, unter die Lupe genommen und die Bedienung des Systems selbst noch intuitiver gestaltet. Durch verschiedene Anpassungen im Design ist das Backend nun noch übersichtlicher und schlichter geworden.

Der Shopware 5/Mediamanager
Der Shopware 5/Mediamanager
Foto: Shopware

Die Benutzerfreundlichkeit setzt sich überdies in den neuen und überarbeiteten Funktionen des Backends fort. So erleichtern neue und einfach erweiterbare Filtermöglichkeiten die Arbeit der Shopbetreiber: Ab sofort können Artikel zusätzlich nach den Eigenschaften Farbe, Material, Hersteller, Versandkosten, Lieferbarkeit, Preis und Bewertung sortiert werden, wobei der Shopbesucher auch mehrere Filter gleichzeitig auswählen kann. Bei den Eigenschaften können zudem Bilder hinterlegt werden, die der Besucher innerhalb des Filterpanels angezeigt bekommt. Des Weiteren verfügt in Shopware 5 die Artikelübersicht über eine Multi-Edit-Funktion zur Filterung und zum Anwenden von Stapelverarbeitungen für große Artikelmengen.

Die Shopware Vorstände Stefan Heyne, 1. Reihe 3. v.l. und Sebastian Hamann, 1. Reihe, 2. v.r
Die Shopware Vorstände Stefan Heyne, 1. Reihe 3. v.l. und Sebastian Hamann, 1. Reihe, 2. v.r
Foto: Shopware

Mit dem komplett überarbeiteten Installer will Shopware die Kunden schon bei der Einrichtung des Systems noch mehr an die Hand nehmen. Der Installer führt anschaulich durch den Installationsprozess, und außerdem unterstützt ein First-Run-Wizard während der erstmaligen Ausführung bei der Grundkonfiguration, Lokalisierung und Einrichtung.

Überarbeiteter Kern

Bei der Entwicklung der Version 5 hat Shopware die Gelegenheit zur grundlegenden Modernisierung und Refaktorierung der Codebasis genutzt, um einen effizienteren Kern zu schaffen. "Obwohl es viele neue Features gibt, haben wir die Basis schlanker und übersichtlicher gestaltet, was sich unter anderem durch eine Steigerung der Performance bemerkbar macht - auch und gerade bei größeren Artikelmengen. Durch umfassende Updates wurden außerdem alle relevanten Bibliotheken auf den neuesten Stand gebracht, womit sich Shopware nun bis in die letzte Codezeile hinein der neuesten Techniken bedient", sagt Shopware-Vorstand Stefan Hamann.

Zu guter Letzt hat Shopware den-SEO-Bereich verbessert. Unter anderem sorgen die überarbeitete SEO-Engine für eine bessere Performance und weitere Einstellungsmöglichkeiten. On-page-optimierte Templates und das Responsive Design selbst schaffen außerdem Voraussetzungen für höhere Rankings in den Suchmaschinen.

Newsletter 'E-Commerce & Retail' bestellen!