Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.06.2016 - 

Huawei

EMUI 5.0 wird Android-ähnlicher

Die Benutzeroberfläche von Huawei- und Honor-Smartphones soll künftig mehr nach klassischem Android als nach iOS auf dem iPhone aussehen. Der chinesische Hersteller reagiert damit offenbar auf Feedback von Kunden vor allem aus Westeuropa.

Mehr Android- statt iPhone-Feeling soll die nächste Version der Benutzeroberfläche Emotion UI (EMUI) von Huawei vermitteln. Diese Erwartung weckte ein Manager der Mobilsparte des chinesischen Smartphone-Herstellers im Gespräch mit GSMinfo.nl. EMUI 5.0 werde die Bedienung von Android-Smartphones von Huawei und Honor vereinfachen und sich mehr am reinen Android als bisher orientieren, sagte Li Changzhu laut der niederländischen Website. Wie bei den bisherigen Ausgaben der Benutzeroberfläche könnten Nutzer aber das Design nach eigenen Wünschen stark verändern.

Die P9-Smartphones von Huawei laufen mit Android-Update.
Die P9-Smartphones von Huawei laufen mit Android-Update.
Foto: photo_master2000 / Shutterstock.com

Huawei habe das Feedback von Nutzern aus Westeuropa vernommen, so der Manager. Diese seien nicht so zufrieden mit EMUI wie Nutzer von Huawei- und Honor-Smartphones im Heimatland des Herstellers. Das erste Smartphone mit EMUI 5.0 soll im dritten Quartal dieses Jahres erscheinen. Das könnte schon in der übernächsten Woche oder erst in drei Monaten sein. EMUI 4.0 liefert das Unternehmen seit März dieses Jahres für bestimmte Smartphone-Modelle mit dem Android-Marshmallow-Update aus. Zu den neuen Funktionen für die betreffenden Geräte gehören ein Pro-Modus für manuelle Kamera-Einstellungen, eine Screenshot- und eine Bildschirmaufnahme sowie ein Dokumenten-Scanner. Version 4.1, die beispielsweise auf den P9-Smartphones läuft, ist ein kleineres Update.

Einen klassischen App-Drawer bieten die bisherigen EMUI-Versionen nicht: Alle Apps, Ordner und Widgets teilen sich den Platz auf dem Homescreen. Ansonsten zeichnet sich der von Huawei entwickelte Android-Aufsatz durch einen flachen Aufbau, große Übersichtlichkeit, viele Personalisierungsmöglichkeiten und vielfältige verständliche Zugriffs- und Einstelloptionen für Systemfunktionen aus.

Jetzt wird über Stock-Android spekuliert

Wie stark Huawei das Design von EMUI verändern wird, lässt sich zurzeit nicht abschätzen. Zumal GSMinfo.nl den Huawei-Vertreter nicht wörtlich zitiert, sondern von einer "Implikation" spricht. Spekulationen über Stock-Android entspringen daher nach derzeitigem Wissensstand eher einer Hoffnung als einer belastbaren Quelle. Huawei hat allerdings versprochen, künftig schneller und für mehr Geräte als bisher Updates auf neue Android-Versionen auszuliefern. Und dabei gilt: Je weniger das Google-Betriebssystem auf den Smartphones verändert wird, desto geringer der Aufwand dafür.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!