Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.09.1982 - 

Für Datenbanken und Textverarbeitung

Englischer "Daten-Kompressor"

KEELE (pi) - Die Verdichtung von numerischen Daten und (englischem) Text ermöglicht ein Softwarepaket, das von dem englischen Unternehmen Keele Codes Ltd. entwickelt wurde. Das Programm ist nach Angaben von der britischen Insel für eine Reihe von CP/M-Maschinen und die GEC 4080 lieferbar.

Innerhalb der Zeit, die zum Kopieren einer Platte erforderlich sei, könne die "E40 Compression Utility" ASCII-Dateien in Englisch auf 40 Prozent verdichten. Numerische Daten werden durch Codierung auf 50 Prozent komprimiert. Die Werte seien jedoch bei der Ausgabe wieder klar lesbar. Zur Kontrolle können auch Prüfsummen eingegeben werden. Eine solchermaßen codierte Datei enthalte eine Überschrift mit genauen Angaben über Inhalt und Verwendungsweise, teilen die britischen Entwicklungsingenieure mit.

Das Programm unterteile sich in zwei Dienstprogramme: KC für die Codierung und EKC für die Decodierung. Geeignet ist dieses Paket nach Meinung der Verantwortlichen besonders im Bereich der Textverarbeitung und Datenbanken bei kleineren Anwendungen. Die Keele Codes Limited kündigt zusätzlich an, daß eine PDP-11-Version in Kürze lieferbar sein werde.

Informationen: Keele Codes Ltd., University of Keele, Keele, Staffordshire, England.