Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.02.1994

"ENS fuer HP-UX" vorgestellt Banyan und HP erleichtern den Uebergang von PC- zu Unix-Netzen

MUENCHEN (CW) - Banyan Systems und Hewlett-Packard (HP) haben mit den Enterprise Network Services fuer die HP-Server-Reihe HP9000 Serie 800 ein Joint-venture-Produkt vorgestellt, das nach Angaben beider Hersteller die Features einer unternehmensweiten Netzwerkloesung mit der Skalierbarkeit einer entsprechenden Hardware kombinieren soll.

Mit ihrer Gemeinschaftsentwicklung wollen beide Companies, wie es bei der Produktankuendigung in Muenchen hiess, neue Dimensionen in der Kombination von PC- mit Unix-Netzen erschliessen - ein angesichts vielerorts diskutierter Rightsizing-Konzepte und Client-Server-Strategien immer wichtiger werdendes Marktsegment. "ENS fuer HP-UX" ermoeglicht dabei nach Angaben der Hersteller neben einer einheitlichen unternehmensweiten Plattform fuer Applikations- Sharing und Entwicklung einen umfassenden, auf HP-UX basierenden Software- beziehungsweise Standardsupport fuer die HP9000 Serie 800.

Alle Anwender haben somit - unabhaengig von der physikalischen Lokalisierung - Zugriff auf Datenbanken, Applikationen und Netzwerkressourcen, wobei Netzadministratoren zugleich ein Instrumentarium zur Verwaltung der gesamten DV-Struktur in die Hand bekommen. Das Connectivity-Paket gewaehrleistet die Unterstuetzung von DOS-, OS/2-, Windows- und Unix-Clients und versetzt Corporate-Network-Planer in die Lage, offene Systeme zu realisieren: Sie koennen unter Server-Plattformen verschiedener Hersteller waehlen sowie vorhandene Loesungen unter dem Aspekt des Investitionsschutzes weiter nutzen. ENS fuer HP-UX umfasst Banyan Systems zufolge den Streettalk-III-Directory-Service in- klusive Streettalk Dircetory Assistance (STDA) mit entsprechenden Features zum Sicherheits- beziehungsweise Netz-Management und Intelligent Messaging. Hinzu kommen File- und Druck-Sharing-Tools.

Die Entwicklung von ENS fuer HP-UX geht auf eine bereits 1993 angekuendigte Zusammenarbeit beider Hersteller zurueck, die eine gemeinsame Technologienutzung und eine Support-Allianz vorsieht. In diesem Zusammenhang gaben beide Firmen ein Distributionsabkommen fuer ihr Joint-venture-Produkt bekannt. Danach werden, so die offizielle Verlautbarung der Partner, HP und Banyan auf dem europaeischen Markt in enger Kooperation mit ausgewaehlten Haendlern und Systemintegratoren agieren. Darueber hinaus wollen beide Unternehmen gemeinsam zusaetzliche Anbieter autorisieren. Ausserhalb Europas wird ENS fuer HP-UX durch HP beziehungsweise sogenannte "Premier Network Integrators" von Banyan Systems vermarktet.