Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Middleware von Open Environment


23.02.1996 - 

Entera verbindet DV-Inseln zu einem Anwendungssystem

Open Environment bietet die Entera-Module in verschiedenen "Packages" an. Das "Developer Package" stellt Entwicklern eine Reihe von Tools zur Verfuegung, die zur Entwicklung, zum Testen und fuer die Ausfuehrung von Programmen geeignet sind. Dazu kommen Moeglichkeiten zur Verwaltung von Software-Servern via DCE oder TCP/IP. Schnittstellen zu den Datenbanken DB2, Informix, CA- Ingres, Oracle und Sybase sind im Umfang enthalten.

Systemadministratoren, die mit diesem Toolset arbeiten, koennen es fuer die Einrichtung und Ueberpruefung von Sicherheitsfunktionen und Fehlertoleranzen benutzen, aber auch zur Kontrolle der Lastverteilung.

Entera unterstuetzt eine Drei-Schichten-Architektur, wobei sowohl die Tools von Fremdanbietern als auch damit geschriebene Applikationen in das Produkt eingebunden werden koennen. So lassen sich Client-Anwendungen unter anderem in "Powerbuilder" von Powersoft oder in "Visual Basic" von Microsoft schreiben und Server-Komponenten fuer dieselbe Anwendung etwa in C, C++ oder Cobol. Dabei generiert Entera die passenden Interfaces in der jeweils geforderten Sprache.

Das "Runtime Package" steht wie die Entwicklungs-Tools auf verschiedenen Unix- und Windows-Plattformen zur Verfuegung sowie auf OS/2 und fuer Macintosh-Rechner. Ausserdem bietet Open Environment ein "Additional Development Package", ein "Advanced Data Access Package", ein "3270 Connectivity Package" und ein "Remote Connectivity Package" an. Bei dem letzteren handelt es sich um ein Werkzeug, das Systeminformation sammelt, auswertet und in begrenztem Umfang notwendige Massnahmen einleitet. Hierzulande vermarktet die Milestone GmbH, Neuss, die Software.