Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.03.2015 - 

Experton Mobile Vendor Benchmark 2015

Enterprise Mobility braucht die richtigen Rahmenbedingungen

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Wegen ungelöster Fragen zur Verwaltung der Endgeräte und anderer Faktoren werden aus Sicht der Experton Group die hohen Erwartungen an die mobile Produktivität sowie die Unterstützung und Optimierung von Geschäftsprozessen zum größten Teil auch im Jahr 2015 noch nicht erfüllt. Der Mobile Enterprise Vendor Benchmark soll IT-Entscheidern bei der Auswahl von geeigneten Lösungen und Dienstleistern helfen.
Foto: Fotolia

Mit der vierten Auflage seines Anbietervergleichs "Mobile Enterprise Vendor Benchmark" gibt die Experton Group auch in diesem Jahr wieder CIOs und IT-Managern konkrete Unterstützung bei der Evaluierung und Auswahl der für ihr Unternehmen geeigneten Lösungsanbieter und Dienstleister im Enterprise-Mobility-Umfeld. Nachdem mittlerweile einzelne Prozesse in einzelnen Abteilungen erfolgreich mobilisiert worden seien, sieht das Analystenhaus Unternehmen nun in der Pflicht, quasi als dritte Mobilisierungswelle - die richtigen Rahmenbedingungen für die Bereitstellung von Endgeräten und Anwendungen zu schaffen.

Experton: Die dritte Mobility-Welle verlangt einen ganzheitlichen Ansatz.
Experton: Die dritte Mobility-Welle verlangt einen ganzheitlichen Ansatz.
Foto: Experton Group

So erwartet die Experton Group für 2015 bei vielen Unternehmen einen erhöht strategischen Ansatz zur Einführung von mobilen Diensten, wobei Produktivitätsanwendungen ebenso Berücksichtigung finden werden wie Mobile Policies und die Wahl der Endgeräte. Aus Sicht der Analysten kann eine Mobile-Enterprise-Strategie aber nur dann erfolgreich sein, wenn sich die Unternehmensführung klar zur Umsetzung einer solchen bekennt und konkrete Strukturen dafür aufgebaut werden. Dazu gehört eine Roadmap mit klar benannten Meilensteinen, ein Projektoffice und die permanente Rückkopplung zu Top-Entscheidern.

Um das Potenzial für Mobility im Unternehmen maximal auszuschöpfen, müssen außerdem Lösungen zur Optimierung von Endgeräten, Applikationsentwicklung und Netz- bzw. IT-Infrastruktur gefunden werden. Experton hat sich dazu im Rahmen des aktuellen Benchmarks die im Mobility-Umfeld aktiven Softwareanbieter und IT-Dienstleister in Deutschland zur Brust genommen.

Im Enterprise Mobility Management dominieren weiter Punktlösungen

Wie so häufig bei neuen Themen waren Anwender vor drei bis vier Jahren noch auf den Best-of-Breed- bzw. Punktlösungsansatz festgelegt, da die wenigsten Systemmanagement-Anbieter Mobility als Thema adressierten. Auch heute gibt es unter den großen Systemmanagement-Anbietern nur sehr wenige, die das Thema konkret angehen. Ausnahmen sind Microsoft und eventuell noch CA. Was die Spezialisten für Mobile Device Management oder - inzwischen treffender - Enterprise Mobility Management (EMM) angeht, sieht Experton die Gefahr, dass viele Anbieter nicht profitabel und potenzielle Übernahmekandidaten sind.

Aus Sicht der Analysten müssen daher bei der Auswahl nicht nur funktionale, sondern auch wirtschaftliche Überlegungen im Vordergrund stehen. So sei es sehr ärgerlich und nicht zuletzt kostenintensiv, wenn eine ausgewählte und implementierte Lösung nach wenigen Monaten aufgekauft, in andere Lösungen integriert oder aufgrund von Insolvenz der Support eingestellt wird.

Immerhin: Wie das Beratungshaus selbst feststellt, hat sich der Markt im Vergleich zum Vorjahr deutlich gewandelt. So landeten von den 21 bewerteten Anbietern mit AirWatch/VMware, Cortado, Citrix, Good Technology, IBM, Microsoft, MobileIron, SAP, Symantec und Trend Micro ganze zehn Anbieter bei der Experton Group im Leader-Quadranten.

Experton: Anbieter-Benchmark MDM-Software für Smartphones und Tablets
Experton: Anbieter-Benchmark MDM-Software für Smartphones und Tablets
Foto: Experton Group

Mobile Enterprise Consulting als Türöffner für Managed Services

Selbst wenn das Thema Mobile Enterprise seit einiger Zeit auch auf Vorstandsebene angekommen ist, fehlt vielen Unternehmen immer noch eine ganzheitliche Mobile-Strategie. Diese ist laut Experton aber unerlässlich, um für das jeweilige Unternehmen einen optimalen Nutzen aus entsprechenden Investitionen zu ziehen. Immerhin hätten die meisten Firmen aber mittlerweile erkannt, dass Mobility als Selbstzweck kaum Vorteile bringt und holten sich von Beratern Unterstützung beim Aufbau einer Mobile-Enterprise-Strategie.

Für Dienstleister wiederum bedeutet dies, dass ein erfolgreiches Mobile-Enterprise Consulting Türöffner für entsprechende Managed Services ist, da erst eine klare Strategie zu Kaufentscheidungen für geeignete Infrastrukturen aus Endgeräten, Apps, Schnittstellen zu Anwendungen, Sicherheitslösungen und einer Management-Software führt.

Nach Darstellung des Analystenhauses unterscheiden sich dabei die Bewertungskriterien für Consulting an sich nicht nach den Zielgruppen des Mittelstandes, gehobenen Mittelstands und der Large Accounts. Besonders wichtig sei den meisten Anwenderunternehmen vielmehr, dass ein Beratungsunternehmen im Idealfall von der Geschäftsprozessoptimierung und -Mobilisierung bis hin zur finalen technischen Umsetzung oder der Überführung in einen Managed Service oder ein Outsourcing, den Weg hin zu einem Mobile Enterprise unterstützen kann.

Was die Wettbewerbsstärke anbelangt, ist diese laut Experton für Anwender zwar eher von sekundärem Interesse. Nichtsdestotrotz würden sie das Consulting-Portfolio und das Momentum im Mobile Enterprise Consulting Markt durchaus betrachten.

Im Segment der Großunternehmenskunden ist der Markt für Beratung zu Mobile-Enterprise-Themen bereits reif. Entsprechend zahlreich sind die am Markt vertretenen Anbieter. Im Segment der Large Accounts konnten sich von den 21 von Experton betrachteten Dienstleistern 16 Anbieter im Leader-Segment behaupten: Accenture, adesso, Atos, Avanade, BPS, Capgemini, Computacenter, CSC, Fujitsu, HP, IBM, QSC, Realtech, Seven Principles, T-Systems/Detecon und Unisys. Infosys wurde als Rising Star bewertet.

Experton: Anbieter-Benchmark Consulting-Dienstleister Large Accounts
Experton: Anbieter-Benchmark Consulting-Dienstleister Large Accounts
Foto: Experton Group

Die Experton Group hat den Mobile-Enterprise-Markt in insgesamt 17 Unterkategorien für ihren aktuellen Vendor Benchmark unter die Lupe genommen und Anbieter-Quadranten erstellt. Diese sind beim Analystenhaus zu beziehen.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!