Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.09.1996 - 

System-Management

Enterprise Systems Management

Die Ansprüche steigen. Einst war das Unternehmen froh, wenn der Rechner nicht abstürzte. Inzwischen jedoch bewahrheitet sich häufiger der Spruch, wonach das Netz der Computer ist. Die Folge: Anwender, die dafür beten, daß bitte morgen der Netzverkehr nicht wieder wegen Überlastung zum Stillstand kommt. Schuld daran sind natürlich immer die Netzadministratoren. Allerdings können die "Strippenzieher" den Schwarzen Peter oft den Softwarekollegen zuschieben, deren riesige Datenbank- oder R/3-Anwendungen mal wieder das Netz verstopfen.

"Es wächst zusammen, was zusammengehört"

Es fehlt hier dezeit noch ein anerkannter Standard, wie etwa das Simple Network Management Protocol (SNMP). Doch die Netzwerker freuen sich zu früh: Immer öfter müssen sie sich mit den System- und Anwendungsadministratoren an einen Tisch setzen. Denn Anwendungsprobleme schlagen schnell auch auf das Netz, das Betriebssystem und die Hardware durch. Zusammen basteln sie inzwischen an einem Konzept, das beispielsweise Cabletron Systems "Enterprise Systems Management" nennt, zu deutsch: unternehmensweite Administration aller Datenverarbeitungs-Ressourcen. Die Hersteller, die inzwischen einsehen, daß proprietäre Lösungen keine Zukunft mehr haben, unterstützen diesen Trend derzeit weniger durch offene Standards als durch Kooperationen sowie durch Offenlegung von Schnittstellen wie etwa BMC und Tivoli. So wächst zusammen, was längst zusammengehört. Aber auch hier verläuft dieser Prozeß weit schmerzhafter und langwieriger, als es die Hersteller versprechen und es den Anwendern recht sein kann.