Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.01.2004 - 

XML-Gateway für Adabas-Anwendungen

Entire X erhält neue Wrapper-Schnittstellen

MÜNCHEN (CW) - Die Darmstädter Software AG hat einige Neuerungen für ihr Middleware-Portfolio rund um den Integrations-Server "Entire X Communicator" vorgestellt.

Unter dem Label Entire X vertreibt die SAG im Wesentlichen neben dem Communicator die Produkte "XML Mediator" und "XML Adapter". Zu den Hauptaufgaben des Mediator gehören der Empfang, die Validierung und die regelbasierende Weiterleitung von XML-Dokumenten innerhalb des Unternehmens oder zwischen Geschäftspartnern. Auch die Aggregation und Transformation von XML-Dokumenten ist mit diesem Tool möglich. Über die XML-Adapter erfolgt die Integration von Standardsoftware wie R/3 und Siebel mit Datenbanken wie Adabas oder DB2 und individuell entwickelten Systemen. Der eigentliche Integrations-Server, über den sich transaktionsorientierte Host-Lösungen mit den Anwendungskomponenten von .NET, Java und Corba bidirektional koppeln lassen, kommt mit der Message-basierenden Middleware des Communicator. Seine Wrapper-Technik erlaubt es, Funktionen existierender Anwendungen zu kapseln und als Web-Service darzustellen.

Neu in der kürzlich präsentierten Communicator-Version 7.1 ist die Ergänzung der Wrapper-Mechanismen um einen Server für XML-Remote Procedure Calls (XML-RPC). Über diesen Server kommunizieren geschäftskritische Anwendungen, die in einer 3GL-Sprache wie Cobol oder mit Natural programmiert wurden, mit internen oder externen Web-Services. Auch die Transformation der Daten in ein für die Zielanwendung lesbares Format übernimmt der Communicator.

Hinsichtlich der Schnittstellen hat sich im neuen Release ebenfalls einiges getan. So wurde der bisherige Java-Wrapper, mit dem sich Cobol-Programme als Java-Klassen darstellen lassen, um einen Wrapper für Enterprise Javabeans ergänzt. Zum COM-Wrapper gesellt sich nun einer für .NET, um Funktionen aus fremden Applikationen als native Objekte in .NET-Umgebungen verwenden zu können. Der Adapter Java Messaging Service (JMS) ermöglicht die Integration von Anwendungen, die über ein J2EE-Interface verfügen. Auf diesem Weg lässt sich die Java-Wrapper-Technik auch anderen Applikations-Servern zur Verfügung stellen.

Ein weiteres Leistungsmerkmal des Communicator-Update ist die Unterstützung von UDDI-Verzeichnissen (UDDI = Universal Description, Discovery and Integration), die dem Auffinden und Veröffentlichen von Web-Services dienen. Die Komponente "Entire X Workbench" stellt hierfür einen UDDI-Assistenten zur Verfügung, mit dessen Hilfe der Eintrag im Verzeichnis erfolgt.

Schließlich meldet die SAG noch eine Neuerung für das ebenfalls zur Entire-X-Familie gehörende "XML Gateway", das nun über einen speziellen Adapter für Adabas-Anwendungen verfügt.

Adabas in neuer Umgebung

Zur Implementierung des Gateways unterstützt ein Assistent bei der Auswahl von Feldern, Tabellen und Zugriffsmethoden der Datenbank. Anschließend wird daraus ein Web-Service auf Basis der Web Services Description Language (WSDL) generiert.

Im nächsten Schritt lässt sich der Web-Service über die Administrationskonsole auf einem Applikations-Server starten, wo er über Soap aufgerufen werden kann. Der Web-Service holt sich die angeforderten Daten aus Adabas und liefert diese als XML-Dokument an die anfragende Anwendung zurück. (ue)

Abb: Funktionen in Services verwandeln

Der Entire X Communicator kapselt zum Beispiel ERP-Geschäftsfunktionen zu Web-Services. Quelle: Software AG