Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.01.2003 - 

Testsoftware verfügbar

Entwickeln Xerox-Forscher eine Alternative zu XML?

MÜNCHEN (CW) - Das europäische Xerox Research Center im französischen Grenoble experimentiert an "Circus-DTE", einer Programmiersprache, mit der sich Dokumente zur Ansicht und Bearbeitung in unterschiedlichen Applikationen beziehungsweise auf diversen Endgeräten transformieren lassen.

Bislang sei es sehr schwer, Daten aus verschiedenen Dokumentformaten zusammenzuführen und zu überarbeiten, begründet Xerox-Sprecher Bill McKee die Arbeit an der Sprache. Die Software soll sich besonders dann eignen, wenn bestimmte Informationen im Ablauf eines Geschäftsprozesses mehrere strukturierte Dokumente durchlaufen. Als Beispiel nennen die Entwickler einen Auftragseingang, dessen Daten auch von Applikationen zur Verfügbarkeitsprüfung, Ausstellung von Lieferscheinen und Rechnungslegung verwendet werden können.

In welcher Beziehung die Programmiersprache zu der für solche Aufgaben vorgesehenen Extensible Markup Language (XML) steht, macht Xerox nicht konkret deutlich. In einer Beschreibung heißt es lediglich, dass den Entwicklern vor allem das als "heißes" Problem bezeichnete Design von XML-Transformationen erspart bleibe. Ein Tool, mit dem sich Document Type Definitions (DTDs) automatisch in Circus-DTE konvertieren lassen, ist im Paket enthalten. Die Programmiersprache kann zu Testzwecken von www.alphaave.com geladen werden, einer gemeinsam von Xerox und dem Rochester Institute of Technology (RIT) betriebenen Entwickler-Site. Ob aus Circus-DTE ein kommerzielles Produkt entstehen soll, lässt Xerox derzeit allerdings noch offen. (ue)