Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.07.2001

Entwicklung

Segue betritt den Markt für Web-Monitoring

Segue Software, Spezialist für Testwerkzeuge, will im Markt für Web-basierte Monitoring-Software mitmischen. Mit "Silkvision" wurde jetzt ein Produkt vorgestellt, das auf dem Werkzeug für Last- und Perfomance-Tests "Silkperformer" basiert und laufende E-Business-Anwendungen mit Hilfe von Leistungs- und funktionalen Transaktionskontrollen überwachen soll. Dabei lassen sich weltweit verschiedene Monitore definieren und Tests zeitlich abstimmen.

Testumgebung für Web-Anwendungen

Bei Radview Software, München, ist mit "Webft" eine integrierte Testumgebung erhältlich, mit der sich Web-Anwendungen auf ihre Funktionsfähigkeit hin überprüfen lassen sollen. Sie bietet eine Icon-basierte Benutzeroberfläche und nutzt für die Erstellung von Testscripts die Sprache "Smartscript", die wiederum auf Javascript basiert. Als Besonderheit der Lösung bewirbt Radview die Möglichkeit, einen Test auch nach der Entdeckung eines Fehlers nicht unterbrechen zu müssen. Unterstützt werden Anwendungen, die Java, das Document Object Model, XML oder Active X verwenden.

Cache-Speicher für Java-Server

Object Design, ein Geschäftsbereich von Excelon Corp., unterstützt ab sofort in seinem Datenbank-Management-Produkt "Javlin" den Linux-Kernel 2.4. Javline ermöglicht es, Enterprise Javabeans, die auf einem Java-Applikations-Server als Geschäftskomponenten laufen, in einem Cache-Speicher zu hinterlegen, zu verwalten und wieder bereitzustellen. Zum Lieferumfang gehört auch ein erweiterbares Java-Data-Framework, mit dem sich im laufenden Systembetrieb Datenkategorien und -attribute dynamisch hinzufügen lassen.

Microtool erleichert Versionierung

Das Modellierungswerkzeug "Objectif" der Berliner Softwareschmiede Microtool verfügt jetzt mit dem "KM-Adapter" über eine erweiterte Schnittstelle für den Datenaustausch mit den Produkten für das Konfigurations-Management (KM). Unterstützt werden "MS Visual Source Safe", "PVCS" von Merant, "Software Perforce" von Perforce sowie das Open-Source-Angebot "Concurrent Versions Systems". Zusätzlich bietet der Adapter Schnittstellen für Microsofts "Source Code Control Interface" und für Kommandozeilen-basierte KM-Systeme.