Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.08.1998 - 

Börsenspot

Entwicklung über dem Durchschnitt

Von Arnd Wolpers

Im Juni wurden die Aktien der TDS Tele-Daten-Service AG zu 59 Mark je Dividendenpapier am Neuen Markt plaziert. Mit heute 137,50 Mark gehört die Aktie zu den Top-Performern der vergangenen Wochen. Der Index des Neuen Marktes insgesamt hat sich im gleichen Zeitraum per saldo seitwärts entwickelt.

Die jetzt veröffentlichten Halbjahreszahlen weisen ein Ergebnisplus von 205 Prozent im Vorjahresvergleich aus (ohne Berücksichtigung der Börseneinführungskosten). Für 1998 peilt TDS knapp 200 Millionen, für das kommende Jahr zirka 230 Millionen Mark Umsatz an. Im laufenden Geschäftsjahr wird ein durch die Börseneinführungs-Kosten belasteter Jahresüberschuß von 2,7 Millionen Mark erwartet, die Prognose für 1999 liegt bei 5,9 Millionen Mark. Das DVFA-Ergebnis soll sich damit auf 1,57 Mark je Aktie erhöhen. Damit wird das Unternehmen derzeit mit dem 85fachen des für das kommende Jahr erwarteten Ergebnisses notiert, ein Rating, das über dem Durchschnitt der am Neuen Markt notierten Software-Aktien liegt.

TDS zählt sich selbst zu den führenden Anbietern von Informationstechnologie-Diensten in Deutschland. Das Unternehmen bietet seinen Kunden eine komplette IT-Versorgung, die von der Beratung über die Implementierung bis hin zum Outsourcing reicht.

Heute ist das Unternehmen durch die Fokussierung auf SAP/R3-Produkte nahezu ein Ein-Produkt-Anbieter. Das soll sich durch eine Kooperation mit dem SAP-Wettbewerber Baan ändern. Die Aktie ist vor dem Hintergrund des hohen Wachstumstempos für mittelfristig orientierte Anleger ein Kauf.

Arnd Wolpers ist Geschäftsführer der Vermögensverwaltungsgesellschaft CMW GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüberhinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo, Aktienanlagen sind durch stärkere kursschwankungen gekennzeichnet.