Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.08.1992 - 

PCL5, Nadel- und GQ-Modus sind Standard

Epson-Printer für drei PCs unterstützt auch Postscript

DÜSSELDORF (pi) - Den einzigen, Sechs-Seiten-Drucker, der serienmäßig die Emulationen PCL5, ESC/P-9- und -24-Nadel, den GQ-Skaliermodus sowie optional Postscript unterstützt, hat Epson in der Palette. Dies geht aus einer Mitteilung des Düsseldorfer Unternehmens in bezug auf den Laserprinter "EPL-4300" hervor,

An die serielle und die parallele Schnittstelle des Geräts läßt sich jeweils ein PC anbinden. Über eine optionale dritte Schnittstelle (parallel, seriell, Appletalk, Coax oder Twinax) kann zudem ein dritter Rechner den Printer nutzen. Die Auflösung beträgt 300 dpi. Neben den bereits aufgeführten Emulationen sind zusätzlich die für IBM Proprinter sowie eine Epson-GL-Karte erhältlich. Im GQ-Modus stehen 13 skalierbare und elf Bitmap-Schriften zur Verfügung, bei PCL5 sind es 13 skalierbare und 14 Bitmap-Fonts. Die IC-Steckkarte mit Original Postscript erweitert die Schriftenauswahl um 35 Adobe-Fonts. Auch OCR- und Barcode-Druck ist möglich.

Zur technischen Ausstattung gehört das integrierte Fein-Toning-System. Damit lassen sich Epson zufolge dünne Linien haarfein wiedergeben. Wie das Unternehmen außerdem berichtet, stellt die Resolution-Improvment-Technology sicher, daß bei schrägen Linien keine Treppchen zu erkennen sind. Eine weitere optische Verbesserung wollen die Epson-Leute ferner durch "Anti-Blurring" erreichen. Dieses Verfahren, so die Beschreibung, läßt das Schriftbild besonders klar erscheinen. Der Printer wird mit 1 MB Speicher - auf 6 MB erweiterbar - ausgeliefert und kostet rund 3000 Mark.