Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Erdbeben läßt Speicherchips teurer werden

08.10.1999

MÜNCHEN (CW) - Das Erdbeben in Taiwan hat den ohnehin wieder anziehenden Preisen auf dem Markt für Speicherbausteine einen weiteren Schub nach oben versetzt. Davon betroffen ist vor allem der Markt für "synchronous dynamic random access memories" (SDRAMs), deren Produktion zu 50 Prozent in Taiwan stattfindet. Entsprechend trieb die Nachricht, daß die Asiaten ihre Produktion unterbrechen müssen, die Preise bis zu 50 Prozent in die Höhe. Lagen die Kosten für acht MB SDRAM vor dem Unglück noch bei 13 Dollar so kletterten sie bis zum 27 September bereits auf 19,5 Dollar. Experten erwarten, daß sich der Markt bis Mitte Oktober auf Preise von bis zu 25 Dollar einstellen muß. Von dem Anstieg sind zunächst vor allem kleinere Firmen betroffen, da die großen Hersteller in der Regel langfristige Verträge abschließen (siehe auch Seite 68).