Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Planungsprogramme nicht nur für den Bergbau

Erfahrung für 100 Mark

12.09.1975

ESSEN - Für eine Schutzgebühr von ganzen 100 Mark (zuzüglich der Kosten für Datenträger und Kopieren) gibt die Bergbauforschung GmbH in Essen ihre mit Züschüssen des Bundesministeriums für Forschung und Technologie entwickelten Programme ab. Das ist ein Musterbeispiel dafür, wie man den Erfahrungsaustausch fördern kann.

Routine bei 20 Firmen

Das Forschungsinstitut des Steinkohlenbergbauvereins hat neben ganz bergbauspezifischen Lösungen auch zwei Fortran-IV-Programme entwickelt, die - zumindest als Beispiel - von allgemeinem Interesse sind: "Integrierte Termin- und Kapazitätsplanung" und "Produktions- und Absatzplanung". Sie liegen als Lochkarten-Pakete vor - einschließlich der Steuerkarten zum Laden auf IBM 370/155 (OS) oder Siemens 4004/135 (BS 1000).

Das routinemäßig bereits bei 20 Schachtanlagen laufende Termin- und Kapazitäts-Planungsprogramm nutzt die Netzplantechnik zur Planung und Überwachung der Arbeiten unter Tage und verwaltet die Zechenprojektdateien. Bei der Produktions- und Absatzplanung wird die lineare Programmierung benutzt, um zum Planzeitpunkt die optimale Verteilung der Kohlen-Ströme auf Gewinnungsbetrieb, Fördereinrichtungen, Aufbereitungsanlagen und Abnehmer zu errechnen. Berücksichtigt werden voraussichtliche Kapazitäten, Qualitäten, Kosten und Erlöse. Das Programm läuft bereits bei den beiden größten deutschen Bergwerksunternehmen für

Sonderuntersuchungen.

Wer Ähnliches in einer anderen Branche verwirklichen will, findet hier einsatzbereite Beispiele - und praktische Erfahrungen. Bei der Implementierung würde die Ruhrkohle-AG - so teilte die Bergbauforschung GmbH auf Anfrage mit - sogar behilflich sein, was allerdings nicht in den 100 Mark Schutzgebühr inbegriffen ist. Wer die Erfahrungen der Bergmänner nutzen will, muß allerdings

deren Fachausdrücke in Kauf nehmen: Begriffe wie Vortrieb, Rauben und Gewinnungssteiger bedürfen fÜr den Nichtfachmann der Übersetzung - das braucht aber niemand abzuschrecken. -py

Informationen: Bergbauforschung GmbH, 43 Essen 13, Postfach