Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.12.1981

Erfahrungsbericht eines Ausbildungsleiters mit VAI:Mannschaft hält sich fit mit AV-Geräten

FRECHEN - Das wichtigste Kapital einer Unternehmensberatung im EDV-Sektor sind noch mehr als in anderen Bereichen der Wirtschaft aktuell und umfassend ausgebildete Mitarbeiter. Die AGS, Gesellschaft für Datentechnik mbH in Frechen bei Köln, erhält und mehrt dieses Kapital unter anderem mit dem Einsatz von AV-Medien. Der Bericht bezieht sich auf das VAI-Lehrsystem (Video Assisted Instruktion) der Advanced Systems GmbH, Düsseldorf.

Das VAI-Lehrsystem hat der AGS erwartungsgemäß ein für Unternehmensberatungen zwingend erforderliches hohes Maß an Flexibilität im Ausbildungsbereich gebracht, und zwar sowohl in zeitlicher als auch inhaltlicher Hinsicht.

Neben dem Gewinn an Flexibilität wurde eine bessere Ausnutzung des Ausbildungsbudgets angestrebt. Die Schulung mit dem VAI-Lehrsystem brachte uns die folgenden Kostenvorteile:

- Senkung der direkten Kurskosten ab einer bestimmten Mindestteilnehmerzahl;

- Wegfall von Spesenzahlungen;

- kein Zeitverlust und damit Umsatzausfall durch An- und Abreise;

- durch Reduzierung der Kursdauer geringere Ausfallzeiten der Mitarbeiter in den jeweiligen Projekten.

Der Vielzahl von Vorteilen stehen, wie kaum anders zu erwarten ist, natürlich auch Nachteile gegenüber die an dieser Stelle nicht verschwiegen werden sollen.

Bei der Durchführung eines videounterstützten Kurses ist die Arbeit mit dem Ausfüllen des Bestellscheines natürlich nicht beendet, vielmehr muß ausreichend Zeit für die Vorbereitung des Kursleiters (Koordinators) und die Kursbetreuung eingeplant werden. Die Kursbetreuung kann sich im Einzelfall auf wenige Stunden beschränken, ebenso kann es sinnvoll sein, daß der Kursleiter den Lehrgang während der gesamten Dauer aktiv führt.

Der Kursleiter läßt sich unter Umständen einsparen, wenn Kurse im Selbststudium absolviert werden.

Bei der AGS werden vorwiegend solche Kurse im Selbststudium durchgeführt, die der Auffrischung von Kenntnissen dienen.

Die übrigen Kurse werden von einem Ausbildungsleiter abgehalten der abhängig vom Kursthema und Teilnehmerkreis die Lehrgänge mehr oder weniger intensiv betreut.

Die in verschiedenen Projekten erworbenen fundierten DV-Fachkenntnisse und die Erfahrung mit einer Vielzahl von VAI-Kursen bringt es mit sich, daß einzelne Mitarbeiter der AGS bevorzugt von anderen Nutzern des VAI-Lehrsystems mit der Leitung von videounterstützten Kursen im Kundenunternehmen betraut werden. Einige Firmen greifen nur fallweise bei hausinternen Engpässen auf AGS-Kursleiter zurück, andere haben die Durchführung von Kursen mit AGS-Kursleitern fest in ihrem Schulungsplan verankert.

Bei dieser Kursform dienen die VAI-Lehrgangsunterlagen (Videokassetten, Lerntexte, Handbücher) als Grundlage; Kürzungen beziehungsweise Erweiterungen werden individuell mit den Kunden abgesprochen. Der gesamte Stoff wird, soweit nicht durch Videolektionen abgedeckt, durch den AGS-Kursleiter anschaulich präsentiert.

Abschließend läßt sich aus der Erfahrung, die die AGS in diversen Unternehmen gesammelt hat, sagen, daß videounterstützte Kurse eine interessante und vielseitige Ergänzung des Ausbildungsangebotes darstellen, der Erfolg dieser Kurse aber in starkem Maße davon abhängt, was aus den angebotenen Lehrmitteln gemacht wird und wie die Kurse den Mitarbeitern dargeboten werden.

Zeitliche Flexibilität:

- Kurzfristige Terminplanung für Kurse möglich, dadurch optimale Abstimmung mit den jeweiligen Projekterfordernissen (laufende und neu aufzunehmende Projekte)

- Zusammenstellung individueller Kursfolgen ohne Rücksicht auf Terminpläne und Kapazitätsgrenzen externer Kursanbieter

- Kursdauer läßt sich entsprechend Vorkenntnissen und Lernfähigkeit der Teilnehmer reduzieren

- Schnelle Auffrischung des Wissens durch ausführliche Lerntexte und Handbücher

- Schulungen in Ausnahmefällen auch außerhalb der üblichen Arbeitszeit möglich.

Inhaltliche Flexibilität:

-Anpassungsmöglichkeit an unternehmensspezifische Belange durch Einschieben zusätzlicher Kapitel, Auslassen nicht benötigter Kapitel oder "Schnelldurchgang"

- Kursabhängig besteht die Möglichkeit eines (Maschinen-)Praktikums, um die Teilnehmer sicher vom "Kennen" zum "Können" zu führen.