Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.07.1984

Erheblich vergrößern will die IBM ihre schottischen Produktionskapazitäten in Greenock, wo Mikrocomputer, Terminals und Tastaturen für Europa hergestellt werden. Die Erweiterung, die mehrere Millionen Dollar kostet, schafft eine Produktionsfläche von übe

20.07.1984

Erheblich vergrößern will die IBM ihre schottischen Produktionskapazitäten in Greenock, wo Mikrocomputer, Terminals und Tastaturen für Europa hergestellt werden. Die Erweiterung, die mehrere Millionen Dollar kostet, schafft eine Produktionsfläche von über 30 000 Quadratmetern für zwei Werke. Im Zuge des geplanten Ausbaus soll die Zahl der Angestellten in Greenock um 450 Arbeitskräfte erhöht werden.

Mit 2,5 Millionen Dollar hat sich der Hersteller von Array-Prozessoren und technisch-wissenschaftlichen Rechnern, Floating Point Systems, bei dem amerikanischen Halbleiterproduzenten Lattice Semiconductor Corp. beteiligt. Ziel der Vereinbarung ist die Zusammenarbeit im Bereich der Entwicklung elektronischer Schaltkreise.

Die Büroautomations-Software CEO von Data General soll in die Informationsdatenbank (IDB) von Cullinet integriert werden. Einen entsprechenden Kooperationsvertrag haben jetzt die beiden Unternehmen unterzeichnet. Diese Integrationslösung ermöglicht CEO-Anwendern den Zugriff auf national anerkannte Datenbank-Verwaltungssysteme für IBM-Rechner.

Den Verkauf ihrer Arbeitsplatzcomputer in den USA will die japanische NEC Corp. wesentlich ausbauen. So soll das zuletzt in den USA eingeführte und IBM-kompatible Modell APC-3 mit landesweiten TV-Werbekampagnen verstärkt als Konkurrenz zu den Mikros von IBM und Apple herausgestellt werden, berichtet die japanische Zeitung Nihon Keizai.

Die Litton Industries hat ihren Geschäftsbereich Magnettechnik an die Magnetek Inc. verkauft. Der Transfer umfaßt die Division Jefferson Electric, Liberty Wire, Louis Allis und Triad-Ultra, teilt Litton mit.