Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.10.1988 - 

Digital-2000-Serie paßt ins Telekommunikationskonzept:

Ericsson bringt neue Komforttelefone

DÜSSELDORF (CW) - Über ihr Telekommunikationskonzept MD 110 informierte die schwedische Ericsson-Business-Communications GmbH, Düsseldorf, bei einem Pressegespräch. Als Endgeräte zu dieser digitalen Anlage stellte das Unternehmen drei neue digitale Telefon-Apparate für den deutschen Markt vor.

Das digitale Kommunikationssystem MD 110 ermöglicht dem Anwender, ein unternehmensinternes ISDN aufzubauen. Das gesamte Leitungsnetz läßt sich inhouse zur Sprach-, Daten- und Bürokommunikation nutzen. Von jedem zugriffsberechtigten Telefonapparat oder angeschlossenen PC aus können Sprachspeichersysteme, Großrechner, Drucker und Btx- und Datex-P-Server genutzt werden. Die Netzkontrolle erfolgt im eigenen Betrieb.

Die Kapazität von bis zu 25 000 Nebenstellen wird durch die Zusammenschaltung mehrerer Einzelsysteme mit einem Gruppenschalter-Modul erreicht. Die Lufthansa AG nahm kürzlich in Frankfurt, so berichtete Gerd Neumann, Marketing-Leiter bei Ericsson, eine MD 110 mit rund 5500 Anschlüssen in Betrieb.

Die Telefonapparate-Familie Dialog 2500 für das Kommunikationssystem MD 110 wächst um die Modelle 2501, 2531, 2561 und 2562. Die Grundversion 2501 zum Preis von rund 400 Mark hat eine Zweidrahtleitung, fünf frei programmierbare Zusatztasten und eine Taste zur Verbindung von Gesprächen.

Zwölf programmierbare Tasten bietet das Modell 2531. Mithörfunktion und die Möglichkeit, während eines Gesprächs ein zweites anzunehmen, sind im Listenpreis von rund 600 Mark enthalten.

Die Modelle 2561 und 2562 sind zusätzlich mit einem zweizeiligen Display ausgestattet. Der Typ 2562 unterscheidet sich vom 2561 durch insgesamt 39 frei programmierbare Tasten. Den Preis für das Modell 2561 gab das Unternehmen mit rund 730 Mark an.