Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.03.1984 - 

Nach der Eingliederung von Facit:

Ericsson in Österreich auf dem Vormarsch

WIEN (apa) - Einen Umsatzzuwachs von 130 Prozent gegenüber 1982 konnte die österreichische Ericsson Information Systems Ges.m.b.H. im Geschäftsjahr 1983 erzielen. Mit der Übernahme des Büromaschinenprogramms der schwedischen Facit AB hofft der Hersteller, im Geschäftsjahr 1984 mehr als eine Verdoppelung des Gesamtumsatzes zu erzielen.

Die 1981 gegründete Österreich-Tochter des schwedischen Kommunikationskonzerns konnte eigenen Angaben zufolge erstmals "beachtliche" Gewinne verbuchen, nachdem die Ertragslage kurz nach dem Start der Tochtergesellschaft stets um den Break-even-point schwankte. Auch der Mitarbeiterstab wurde entsprechend erweitert und von 20 Beschäftigten 1982 auf 50 Mitarbeiter im Berichtszeitraum erhöht.

Zu den Umsatz- und Gewinnsteigerungen hätten unter anderem die guten Verkaufszahlen bei den Alfaskop-Bildschirmterminals beigetragen, die im Vergleich zum Vorjahr laut Ericsson verdoppelt werden konnten.

Seit Jahresbeginn hat Ericsson auch in Österreich die Facit-Produkte mit allen personellen und fachlichen Ressourcen in die Ericsson Information Systems Ges. m. b. H. integriert. Das in Österreich angebotene Facit-Produktspektrum umfaßt gegenwärtig Schreibmaschinen, Tischrechner, Drucker und Bildschirme.