Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.12.1991 - 

IBM-Erzrivale macht wieder Schlagzeilen

Erneute Übernahmegerüchte um die angeschlagene Unisys Corp.

NEW YORK (CW) - Eine Investorengruppe, zu der der frühere IBM-Manager und heutige Chairman von British Airways, Lord King, gehören soll, bereitet Gerüchten zufolge zusammen mit der Charterhouse Bank Ltd. die Übernahme der Unisys Corp. vor.

Die Investorengruppe verfüge, so berichtet die amerikanische Tageszeitung "USA-Today, angeblich Über eine Finanzierungszusage in Höhe von 500 Millionen Dollar. Allerdings hat keiner der Erwähnten die Nachricht bisher kommentiert oder dementiert.

Nur NEC, seit Jahren immer wieder als möglicher Aufkäufer genannt, hat bestritten, hinter dieser Investorengruppe zu stekken.

Dem Aktienkurs der mit 3,43 Milliarden Dollar in der Kreide stehenden Unisys Corp. haben die Gerüchte jedenfalls äußerst gut getan: Er stieg um 1,25 auf fünf Dollar. Das machte das Papier Anfang der Woche zur meistgehandelten Aktie an der New Yorker Börse.

Die meisten Börsianer und Analysten sind angesichts der großen Schwierigkeiten des Unternehmens skeptisch. Viele glauben an eine Inszenierung, die den Unisys-Kurs in die Höhe treiben soll. +