Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.07.2009

ERP-System wird zum Mashup

Vice President Software & SaaS Markets PAC Germany
"Business ByDesign" von SAP lässt sich um externe Web-Anwendungen erweitern.

SAP arbeitet emsig daran, Business ByDesign für die breite Markteinführung vorzubereiten. Seit Juli liefern die Walldorfer das "Feature Pack 2.0" an ausgewählte Anwender aus. Die Freigabe ist für das dritte Quartal vorgesehen.

Das Paket soll die Funktionen der ERP-Software erweitern und die Bedienung erleichtern. Darüber hinaus können Nutzer externe Web-Anwendungen in die ERP-Software einbinden. Beispielsweise lassen sich auf diese Weise Google-Dienste wie Web- und Produktsuche, News, Maps oder Finance in die Web-Oberfläche von Business ByDesign einbinden. Weitere Services stammen von Falk Online (Routenplaner) oder Business Wire (Business-Nachrichten). Auch andere ERP-Hersteller, die über entsprechende Web-Clients verfügen, erlauben es den Anwendern, externe Web-Dienste zu integrieren.

Kunden können die neue ERP-Software von SAP on Demand über das Internet nutzen, die Software läuft in den Rechenzentren des Walldorfer Konzerns. Firmen zahlen dafür eine Gebühr pro Monat und Benutzer. Die Einstiegskosten sollen für diese Unternehmen geringer ausfallen als bei einer herkömmlichen Installation von SAP-Software.

Noch kämpft der Hersteller aber mit einigen Schwierigkeiten bei der Performance und dem Ressourcenverbrauch. Zudem arbeitet er noch an dem Vermarktungsmodell für Business ByDesign. (fn)