Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.08.2003

ERP-Telegramme

Kostentransparenz in der Distribution

Die Münchner Axxom Software AG erweitert ihre Software "Orion-PI" zur Simulation, Planung und Verbesserung von Logistik- und Produktionsprozessen um das Tool "Process Analyzer". Das Programm ergänzt die Suite um Funktionen, mit denen sich die Kosten für Prozesse im Distributionsbereich analysieren lassen. Auf Basis der eingepflegten Daten erhalten Lager- und Logistikverantwortliche einen Überblick darüber, wo künftig der höchste Aufwand für Nachschub, Kommissionierung und Einlagerung entstehen wird. Dies ermögliche proaktives Handeln und beuge Engpässen und Störfällen vor, so der Anbieter.

Basware wird mandantenfähig

Das Programm "Basware Rechnungsverarbeitung" der Düsseldorfer Basware GmbH erlaubt in der neuen Version 3.0 die Verwaltung mehrerer Mandanten, was insbesondere für Konzerne mit Tochtergesellschaften von Bedeutung ist. Über Schnittstellen zu ERP- oder Finanzbuchhaltungssystemen erfolgt das Einlesen kundenspezifischer Stammdaten oder die Rechnungsübergabe. Außerdem wurden die Workflow-Funktionen erweitert und Stellvertreterprozesse integriert. Das auf einem Windows-Server laufende Programm unterstützt SQL Server oder Oracle-Datenbanken, der Rechnungsumlauf erfolgt über das E-Mail-System.

Rechnungs-Plug-in für R/3

Als "Invoice Cockpit" bezeichnet die Ebydos AG aus Frankfurt am Main ihre Software zur Rechnungsbearbeitung in R/3. Das Cockpit transferiert die per OCR-Erkennung erfassten und interpretierten Rechnungsdaten direkt in das SAP-System, wo sie automatisch in die Eingabemasken der R/3-Standardtransaktionen übernommen werden. Ein Wechsel in den Lieferantenstamm oder das Bestellwesen ist möglich, etwa um Belege zu prüfen oder zu vervollständigen.

Die hohe Kunst der Lagerverwaltung

Die CIM GmbH aus Fürstenfeldbruck hat ihre Lagerverwaltungssoftware "Prolag" auf die Anforderungen von Speditionen und Logistikdienstleistern speziell in der Lebensmittelindustrie zugeschnitten. Die Software verfügt über eine neue Mandantenverwaltung und löst damit das Problem, dass viele Dienstleister mit mehreren Logistikzentren arbeiten, in denen Waren teils unterschiedlicher Mandanten lagern. Die Software bildet die Zentren und Mandanten auf einem Server ab, berechnet Lagerbewegungen und -plätze und protokolliert die Historiendaten.