Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.01.2002

ERP-Telegramme

Schnitzel-Software

Der ERP-Anbieter Navision PC & C Vertriebs GmbH aus Hamburg hat eine Branchenlösung seiner Software "Financials" speziell für Lebensmittelhersteller entwickelt. Das Angebot richtet sich an Handelsbetriebe, Produktionsgesellschaften sowie Schlachter und Zerlegefirmen. Laut Hersteller bietet das Programm neben den klassischen Funktionen einer Finanzbuchhaltung speziell für fleischverarbeitende Betriebe benötigte Features wie etwa die Qualitätsdokumentation. Die Fleischproduktion lasse sich so von der Aufzucht bis zum Vertrieb dokumentieren.

Instandhaltung steuern

Der Münchner Softwareanbieter Soft M AG hat ein Modul für die Instandhaltung von Maschinen und Anlagen auf den Markt gebracht. Mit "Soft M Suite Instandhaltung" (IH) lassen sich laut Hersteller beliebige Anlagen und Anlagenstrukturen abbilden und zyklische Instandhaltungstermine planen und überwachen. Zudem ist das Produkt in die anderen Applikationen der Soft M Suite integriert, etwa in Buchhaltung, Kostenrechnung und Dokumenten-Management. Für Kunden, die das PPS-Programm "Produktion" einsetzen, beginnt der Preis für IH bei 6200 Euro. Was Anwender zahlen müssen, die andere PPS-Systeme einsetzen, teilt Soft M auf Anfrage mit.

SSA analysiert Vertriebserfolg

SSA Global Technologies aus Düsseldorf bietet mit "EPA Sales Analysis" eine Business-Intelligence-Software für sein ERP-System BPCS an. Damit sei es möglich, alle vertriebsrelevanten Unternehmenskennzahlen zu untersuchen. Das Produkt basiert auf der Software "E-Applications" von Cognos. Die Preise beginnen bei etwa 23000 Euro. Im ersten Quartal 2002 sollen darüber hi-naus Analyse-Tools für die Bereiche Hauptbuchanalyse, Debitoren, Kreditoren, Inventur sowie Beschaffung auf den Markt kommen.

Hanseatische Auftragsbearbeitung

Die Firma Hamburger Software (HS) hat die Version 1.40 ihres Programms "IBM Auftragsbearbeitung" vorgestellt. Das neue Release erlaubt, die Umsatzfavoriten auf einfache Weise zu ermitteln. Es stehen nun weitere benutzerdefinierte Felder zur Verfügung. Zudem wurde Auftragsbearbeitung besser auf das Finanzbuchhaltungsprodukt von HS abgestimmt. Über das Erweiterungsmodul "Provision" berechnet die Software die Provisionen für Verteter automatisch. Der Preis beginnt bei 1780 Euro für eine Einzelplatzlizenz. Das Provisionsmodul kostet 530 Euro.