Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.03.1998 - 

Erst wenige Installationen vorhanden

Erst wenige Installationen vorhanden Eine Flut von VPN-Produkten überschwemmt den Markt

VPNs liefern billige Remote-Access-Anbindung und sichere WAN-Verbindungen zum Internet, versprechen die Marketing-Strategen.Doch noch ist die Zahl der Anwender klein, obwohl Hersteller fieberhaft an Produkten und Interoperabilitäts-Standards arbeiten.Der entstehende Standard "IP Security" (IP Sec) zum Beispiel spielt eine wesentliche Rolle bei der Einrichtung verschlüsselter Kommunikation über ein öffentliches Netz.

Die von 3Com und Cisco vorgestellten Geräte unterstützen IP Sec. 3Com bietet IPSec-Upgrades an und präsentiert Software- und Hardware-Erweiterungen des Routers "Netbuilder II", die die Leistung von VPN-Anwendungen steigern und die Verwaltung verbessern sollen.Die Software-Modifikationen betreffen die Management-Suite "Transcendware", die für Sicherheit, Zugang von Benutzern und die Bereitstellung von Bandbreite sorgt.

Als Ergänzung führt das Unternehmen die Software "Secure VPN Manager" zur Erstellung von Statistiken sowie das Sammeln von Informationen für Diagnose und Sicherheit ein.Um die Verarbeitungskapazität für Verschlüsselung und Kompression aufzustocken, läßt sich das Modul "Dual Processing Engine (DPE) Plus" in die Router integrieren.

Cisco setzt mit seinem High-end-Dial-Access-Konzentrator "AS5800" für Service Provider ebenfalls auf Standardisierung.AS5800 unterstützt nach Angaben des Herstellers Netflow, das Resource Reservation Protocol, das Layer-2-Tunneling-Protocol, Layer 2 Forwarding und IPSec.Der Konzentrator beheimatet 720 Modems, einen Cisco-Router "7206" sowie bis zu 24 ISDN-Primary-Rate-(PRI-)Interfaces.Als Teil eines Cisco Access Stack kann das Produkt zehntausende Modems und 500 PRIs bedienen.

Cisco hat laut Dell'Oro Group bei Dial-Access-Konzentratoren an Marktanteil gewonnen, von 14,2 Prozent im zweiten auf 14,9 Prozent im dritten Quartal 1997 in den USA. 3Com verzeichnete sogar ein Wachstum von 35 auf 41 Prozent.Für das vierte Quartal erwartet Dataquest bei Cisco einen weiteren Anstieg auf 53 Prozent, bei 3Com einen Rückgang um 20 Prozent.

Ungewöhnlich erscheint bei der VPN-Lösung "Virtual TCP Secure Remote VPN" von Info Express die Verwendung eines proprietären Protokolls für das Tunneling. Das ist ein zweischneidiges Schwert.Auf der einen Seite opfern Benutzer die Interoperabilität, gewinnen aber viele VPN-Features in einem Produkt.Zu den Eigenschaften, die sonst oft nicht vorhanden sind, gehören Datenkompression auf Session-Ebene und VPN-Support für den Windows Internet Naming Service (WINS) und Microsoft File Sharing (MFS).