Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.05.1992 - 

Openview Release 3 kann auf breite Unterstützung der Industrie bauen

Erste HP-Produkte für das System-Management nach DME

BÖBLINGEN (CW)-Das Distributed Management Environment (DME) der Open Software Foundation (OSF) nimmt Gestalt an. Hewlett-Packard hat "Openview" Release 3, von dem die OSF wesentliche Bestandteile vor acht Monaten zum Kern für DME gewählt hatte, fertiggestellt.

Hewlett-Packards Openview-Lösung für das Netzwerk- und System-Management in heterogenen Hardware- und Software-Umgebungen hat bereits über den Rahmen der OSF hinaus Zuspruch gekommen. Openview wurde nicht nur von IBM und Bull in Lizenz genommen, sondern auch von über 100 anderen Softwarehäusern, Systemintegratoren und Anbietern von Vernetzungskomponenten als Plattform anerkannt. Seit der OSF-Entscheidung für Openview im September 1991 hat sich die Zahl der darauf basierenden Lösungen auf mehr als 110 verdoppelt. HP Openview ist so gestaltet, daß es zum einen die von der OSF ausgewählten Teile für DME umfaßt, zum anderen eine Integration der von anderen Herstellern - vor allem von IBM und Bull - zu DME beizutragenden Elemente und ihrer anstehenden eigenen DME-Implementierungen gestattet. Ermöglicht wurde dies durch eine Vielzahl von Cross-Licensing-Verträgen.

Zwei Bestandteile des HP-Produkts sind für Entwickler von Netzwerk- und System-Management-Lösungen wichtig: die Openview SNMP Platform" und die "Openview Distributed Management Platform".

Die SNMP-Plattform enthält die grafische Benutzeroberfläche (GUI) und die Schnittstellen zur Anwendungsprogrammierung (APIs) von HP Openview Windows, wie sie von der OSF für DME gewählt wurden. Die Plattform erlaubt es, TCP/IP-Netzwerke über das Simple Network Management Protocol (SNMP) zu verwalten und bietet gemeinsame Dienste und Funktionen zur Entwicklung von integrierten Openview-Lösungen. Der Zugriff auf Openview-basierte Applikationen geschieht über das Plattform-Element Openview Windows GUI.

Die Openview Distributed Management Platform bietet daruber hinalls eine Infrastruk-

tur zur Integration und Verteilung mehrerer standardisierter und proprietärer Netzwerk-Management-Protokolle. Sie eröffnet den Zugriff auf SNMP- und CMOT-Dienste-"CMIP (Common Management Information Protocol) Over TCP/IP"-über die Programmierschnittstelle CM-API. Diese "Consolidated Management API" ist eine Implementierung von Bull, die für OSF/DME und inzwischen auch für das X/Open Management Protocol XMP ausgewählt wurde. Openview umfaßt weiterhin den schon älteren Network Node Manager. Mittels dieser Applikation lassen sich Überwachungs-, Konfigurations- und Fehlerdiagnose-Aufgaben bequemer durchführen. Zu den beiden Kernplattformen von Openview stellt HP ferner Developer Kits mit Werkzeugen zur Beschleunigung von Anwendungsentwicklungen für die Openview-Basis bereit.