Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.03.1990 - 

Glasnost bei Chips und Bytes - trotz Cocom-Liste

Erste internationale Computermesse in Moskau

MÜNCHEN (CW) - Nach den Umwälzungen in Osteuropa hofft die westliche Wirtschaft jetzt auf riesige neue Märkte. Auch für die von Absatzsorgen geplagte Computerindustrie könnten sich - trotz Cocom-Liste - gute Chancen eröffnen. Das PC World Forum in Moskau bietet eine Gelegenheit zu ersten Kontakten vor Ort.

Mehr als 50 000 Besucher erwarten die Veranstalter der ersten internationalen Computermesse in der Sowjetunion, die vom 10. bis 15. Juli 1990 im Moskauer VDNH Ausstellungspark stattfinden soll. Man rechnet damit, daß 160 Aussteller aus 0st und West in dem 6500 Quadratmeter großen Pavillon ihre Produkte zeigen werden. Als Begleitveranstaltung ist ein zweitägiger nationaler Softwarekongreß mit etwa 1200 Teilnehmern geplant, auf dem Fragen der betrieblichen Informationsverarbeitung und der Software-Entwicklung diskutiert werden sollen.

Veranstaltet wird die Messe von der sowjetischen International Computer Enterprise und der IDG World Expo Corp. in Zusammenarbeit mit der Münchener IDG Communications Verlag AG, die unter anderem auch die COMPUTERWOCHE publiziert. Mit dabei sind auf russischer Seite ferner die staatlichen Komitees für Wissenschaft und Technik sowie für Presse und Rundfunk. Die Schirmherrschaft übernahm Eugene Velikov, Präsident der Akademie der Wissenschaften in Moskau. Die Initiative zu der Veranstaltung ging von den Münchenern aus, die schon seit 1988 die IDG-Zeitschrift PC World nach Rußland liefern.

Informationen über IDG Communications Verlag AG, Rheinstraße 28, 8000 München 40,

Telefon 0 89/3 60 86-0. +