Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.11.2015 - 

Intel-Mikroarchitektur Skylake

Erste Notebooks von Nexoc mit nagelneuer CPU

Arnd Westerdorf ist freier Journalist in Düsseldorf.
Der deutsche Computerhersteller Nexoc ist einer der ersten Anbieter, der auf Intels jüngste Prozessor-Generation Skylake zurückgreift.

Kaum ist die Prozessor-Mikroarchitektur Skylake von Intel auf den Markt, wird sie in Computersystemen des PC- und Notebook-Herstellers Nexoc verbaut. Die Chipsätze sollen einen reduzierten Energieverbrauch, eine weiter erhöhte Leistungsfähigkeit und optimierte Grafikeigenschaften haben, die vor allem PC-Spielern und anspruchsvollen Arbeitsanwendungen zugute kommt.

Von „mehr Rechenpower bei gleichzeitig niedrigerem Energieverbrauch“ spricht Nexoc und verweist auf seine zwei neuen Notebook-Modelle G518 und G808II. Diese verfügen neben dem Prozessortyp Intel HD530 mit DirectX 12 Unterstützung und den Nvidia-Grafikkarten GTX 970M beziehungsweise GTX980M über entspiegelte Full-HD-Displays (High Definition) mit einer Bilddiagonale von 15,6 oder 17,3 Zoll und 16:9 Bildformat.

Je nach Konfiguration runden zwei M.2 SSD (Solid-State-Drive) oder 2,5 Zoll große SATA-HDD (Serial Advanced Technology Attachment / Hard Disk Drive) im Raid-Verbund sowie vier DDR4-Speicherbänke für bis zu 64 GB RAM die Basisausstattung ab.

Nexoc G808II: LTE-kompatibles Gamer-Notebook.
Nexoc G808II: LTE-kompatibles Gamer-Notebook.
Foto: Nexoc GmbH & Co. KG

Bei den zwei neuen Gerätemodellen betont der Notebook-Hersteller aus dem oberbayrischen Dachau, dass statt der herkömmlichen Mobil-Prozessoren die stärkeren Desktop-Versionen verbaut werden können: „Der Barebone wird dabei direkt nach den Vorgaben des Kunden konfiguriert, der zwischen den 6th-Generation-Modellen (Skylake) des i7- oder i5-Quad-Core-Prozessors wählen kann.“

Zum Datenaustausch zwischen verschiedenen Geräten oder via Internet ist Ethernet-LAN 10/100/1.000 serienmäßig enthalten, optional kann auch eine M.2 2230 PCIe WLAN-Karte mit 4.0 Bluetooth Combo eingebaut werden. Darüber hinaus ist das G518 geeignet für die schnelle Übertragungstechnik Long Term Evolution (LTE).

Weitere Schnittstellen sind ein Sechs-in-Einem-Kartenleser, drei USB 3.0-Anschlüsse (Universal Serial Bus), ein eSATA- und ein USB 3.1 GenII-Anschluss, zwei 1.2 Display Ports, eine HDMI-Schnittstelle (High Definition Multimedia Interface) und der eher für Apple-Geräte typische Thunderbolt-Anschluss.

Nexoc G518: Mit Thunderbolt-Anschluss und vielen anderen Schnittstellen.
Nexoc G518: Mit Thunderbolt-Anschluss und vielen anderen Schnittstellen.
Foto: Nexoc

Außerdem integrieren die beiden Notebooks Sicherheitsfunktionen wie Kensington Lock, Fingerabdrucksensor und TPM 2.0-Chip und Multimediamerkmale wie eine Sound Blaster X-Fi MB5-Soundkarte mit möglichem Rundumklang, zwei Onkyo-Lautsprecher inklusive Subwoofer, ein rauscharmes Mikrofon und eine Zwei-Megapixel-Webcam. Laut Hersteller erreichen die neuen Notebooks mittlere Laufzeiten des Lithium-Ionen-Akkus von 150 Minuten und damit gerade mal von zweieinhalb Stunden.

Nexoc nennt offiziell keine Basispreise und Verfügbarkeiten bei seinen neuen konfigurierbaren Notebook-Modellen G518 und G808II, so dass sich diese derzeit auch nicht in Händlerinformationsportalen wie IT-Scope finden lassen. Auftragsfertiger Nexoc hat übrigens den gleichen Unternehmenssitz und fast die gleichen Geschäftsführer wie der Hersteller Captiva und der Hersteller Ecom Electronic Components Trading. (rw)

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!