Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


03.12.1993

Erste Praesentation von Chicago auf der Comdex Ob Windows 4 oder NT: Anwender kaempfen mit Speicherproblemen

LAS VEGAS (IDG) - Der Betriebssystem-Neuling "Windows 4" wurde auf der Comdex/Fall '93 in Las Vegas erstmals in einer Alpha-Version der Oeffentlichkeit praesentiert. Das unter dem Codenamen "Chicago" entwickelte 32-Bit-Betriebssystem fuer Desktop-Rechner erhielt ueberwiegend positive Kritiken. Die Microsoft-Behauptung, Windows 4 laufe bereits mit einem Arbeitsspeicher von 4 MB, rief jedoch Skepsis bei den Besuchern hervor.

So fuerchten Anwender, dass Windows-Funktionen wie etwa Multitasking, erweitertes Speicher-Management oder Object Linking and Embedding 2.0 (OLE) unter diesen Speichervoraussetzungen nicht durchfuehrbar seien. "Schon die Version 3.1 von Windows arbeitete erst ab 8 MB RAM zufriedenstellend", gibt ein Kritiker zu bedenken.

Trotz dieser Zweifel zeigten sich die Besucher hinsichtlich des Alpha-Releases von Windows 4 positiv ueberrascht. Besonders die Plug-and-play-Moeglichkeiten ueberzeugten Interessenten. Waehrend der Demonstration wurde ein Laptop mit installiertem Windows 4 an eine Docking-Station angekoppelt, woraufhin das System Maus, Tastatur und Monitor automatisch und ohne vorherigen Neustart erkannte, meldet die CW-Schwesterpublikation "Computerworld".