Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


12.05.1995

Erste Produkte sollen bereits 1996 auf den Markt kommen AT&T, Intel und Lotus wollen Kommunikations-Tools anbieten

MUENCHEN (CW) - Videokonferenzen, Mail- und Speichersysteme? Im Grunde nichts Aufregendes mehr, gehoeren diese Tools doch seit Jahren in modernen Betrieben zum Kommunikationsalltag. Neu ist allerdings eine Allianz aus drei grossen Unternehmen, die die einzelnen Dienstleistungen nun zu einer integrierten Kommunikations-Infrastruktur zusammenfuehren wollen.

Ziel einer Allianz aus AT&T, Intel und Lotus ist die Zusammenfuehrung von "AT&T Worldworx Network Services", "AT&T Network Notes", "Intel Proshare Personal Conferencing" sowie "Lotus Video Notes" ueber LAN, WAN und ISDN sowie ueber herkoemmliche Telefonverbindungen. Die drei Unternehmen planen, in Zukunft integrierte, untereinander kompatible Konferenzprodukte und Dienstleistungen anzubieten.

So sollen beispielsweise Notes-Anwender mit den neuen Applikationen kuenftig Multipoint-Video und Datenkonferenzen ueber das Worldworx-ISDN-Netz fuehren koennen. Damit ist es dann nach Angaben der beteiligten Unternehmen moeglich, Videonachrichten zu hinterlassen sowie Video- und Datendateien von Notes oder AT&T Network Notes zu speichern und abzurufen. Darueber hinaus seien auf Notes-Anwendungen basierende Konferenzen mit Hilfe der Proshare- Technologie auf dem PC speicherbar.

Sollte der gewuenschte Kommunikationspartner einmal abwesend sein: Kein Problem, denn in diesem Fall kann eine Videonachricht hinterlassen werden. Ebenso sei ueber den Worldworx-Service beziehungsweise ISDN oder das interne LAN der Zugriff auf aktuelle Unternehmensdaten oder Firmenvideos realisierbar.

Um die geplante Integration der unterschiedlichen Kommunikationsplattformen zu erreichen, wollen die drei Unternehmen die Funktionalitaet ihrer bisherigen Produkte stark erweitern. Wie es weiter heisst, koennen Entwickler diese Moeglichkeiten auf der Notes-Plattform ueber APIs nutzen. Die entsprechenden APIs und SDKs will Lotus unabhaengigen Softwarehaeusern bereitstellen, damit diese in der Lage sind, auf Basis der neuen Technologie ihre Anwendungen zu programmieren. Ebenso plant AT&T seinen Worldworx-Partnern das Verfahren zur Verfuegung zu stellen. Als Informationsmedium soll hierzu das Worldworx-Entwicklerforum dienen.

Mit ersten Testversionen ist nach Angaben der drei Partner noch im Laufe dieses Jahres zu rechnen. Sich in Optimismus uebend, gehen die Unternehmen davon aus, dass dann bereits 1996 marktreife Produkte ausgeliefert werden.