Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.05.1996

Erste Reaktionen auf den Network Computer (NC)

Die meisten Anwender begrüßen den Technologiewandel:

Mike Lisner, Senior Software Engineer bei der Eastman Kodak Corp.: "Zur Zeit kann man die NCs nicht benutzen. Es fehlt an Java-Applets und Entwicklungswerkzeugen dafür."

Steven Chambra, Senior Vice-President der Chase Manhattan Bank: "Attraktiv sind die neuen Geräte für uns vor allem zur Unterstützung von Helpdesk-Aufgaben."

Lee-Lan Cwikla, Projektleiterin für die Entwicklung von Kommunikationsprodukten: "Die Wartung von PCs ist sehr teuer. Wenn der NC tatsächlich die Softwareverteilung vereinfacht, dann hat er seinen Platz in den Unternehmensnetzen."

Andy Catts, Technologiechef des Arbeitamts für den US-Bundesstaat Maryland: "Ich würde gern meine teuren Desktop-Rechner durch preisgünstigere Hardware ersetzen. Außerdem scheint der NC die Kosten für Softwareverteilung massiv zu senken."

Die Analysten geben sich kritisch:

David Folger, Meta Group: "Das größte Problem des NCs ist das Beharrungsvermögen alter Techniken. Die Anwender werden ihre vertraute Windows-Textverarbeitung nur ungern gegen ein funktionsarmes Java-Applet eintauschen. NCs werden die PCs daher nur in wenigen Bereichen ersetzen können."

Joel Scotikin, Random Walk Computer Inc.: "Die Preise für PCs fallen ständig. Warum sollte ein Anwender da wechseln?"

Bob Flanagan, Yankee Group: "Der NC ist weder Fisch noch Fleisch. Die Unternehmen wissen nicht, wofür er gut ist, und die Konsumenten wollen ihn nicht."