Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.12.2015 - 

Bluechip Serverline 30000er Entry-Serie

Erste Server von Bluechip mit neuer Skylake-Architektur

Arnd Westerdorf ist freier Journalist in Düsseldorf.
Bluechip bringt die ersten Server seiner Produktserie Serverline 3000 Entry auf den Markt. Die Einstiegsgeräte sind auf kleinere Unternehmen und Arbeitsgruppen ausgerichtet.

Der deutsche Hersteller, Distributor und Dienstleister Bluechip Computer AG launcht die ersten Rack- und Tower-Server seiner Produktserie Serverline 3000 Entry. Diese sind laut des Anbieters aus dem thüringischen Meuselwitz für kleinere Unternehmen und Arbeitsgruppen gedacht.

Bluechip Serverline T30306s: Tower-Gerät mit neuer Prozessarchitektur.
Bluechip Serverline T30306s: Tower-Gerät mit neuer Prozessarchitektur.
Foto: Bluechip Computer AG

Die Geräte sind mit den neuen Intel-Prozessoren vom Typ Xeon E3-1200 v5 ausgerüstet. Diese sollen mit ihrer Skylake-Prozessarchitektur gegenüber ihren Haswell-Vorgängern gleichzeitig mehr Leistung bringen und Strom sparen.

Nach Herstellerangaben ist die Arbeitsspeicher-Kapazität mit maximal 64 Gigabyte doppelt so hoch und die Taktfrequenz 30 Prozent höher als bisher, was auch an der DDR4-Technologie und der schnelleren Anbindung der PCIe-SSDs (Solid State Drive) liegt.

Alle neuen Xeon-E3-Prozessoren benötigen den Sockel LGA 1151, haben eine Taktfrequenz von bis zu 3.70 GHz und sind je nach Ausführung mit oder ohne Grafikeinheit verfügbar. Die neuen C230-Chipsätze mit der Greenlow-Plattform unterstützen nun bis zu zehn USB 3.0 Ports (Universal Serial Bus), 20 PCIe 3.0 Lanes (Peripheral Component Interconnect Express) und acht SATA-3 Ports (Serial Advanced Technology Attachment) sowie eine integrierte Unterstützung für NVMe-SSDs (Non-Volatile Memory).

Bluechip Serverline R31303s: Basisversion des Rack-Servers kostet ab 1.429 Euro.
Bluechip Serverline R31303s: Basisversion des Rack-Servers kostet ab 1.429 Euro.
Foto: Bluechip Computer AG

Die beiden erwähnten Server heißen Bluechip Serverline T30306s und R31303s. Sie verfügen in der Basisversion über den besagten Intel-Prozessor, acht GB RAM-Kapazität und einen zwei Terabyte großen Festplattenspeicher und sollen zu einer unverbindlichen Verkaufspreisempfehlung ab 1.159 Euro beziehungsweise ab 1.429 Euro erhältlich sein.

Die weiter individuell konfigurbaren Server sind derzeit noch nicht in Informations- und Preisvergleichsportalen wie IT-Scope aufgeführt.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!