Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.11.2000 - 

Microsoft bereitet sich auf Windows .NET vor

Erste Testversion des Betriebssystems Whistler

MÜNCHEN (CW) - Microsoft hat die erste Testversion des Windows-2000-Nachfolgers mit dem Codenamen "Whistler" herausgegeben. Mit Whistler soll die lange angekündigte Vereinigung der DOS-basierten Windows-9x/ME-Reihe mit der Windows-NT/2000-Schiene vollzogen werden.

Die Testversion wurde an etwa 200 000 Entwickler über die Website des Microsoft Developer Network (MSDN) verteilt. Insider vermuten, dass das System in der zweiten Jahreshälfte 2001 unter dem Namen Windows .NET oder Windows 2002 erscheinen wird. Es basiert auf dem Code von Windows 2000, das derzeit hauptsächlich in Unternehmen auf Desktops und Servern eingesetzt wird.

Neben den bisherigen Versionen Professional, Server, Advanced Server und Datacenter Server wird die Personal-Variante mit typischen Heimanwender-Features die Nachfolge von ME antreten. Für die Windows-2000-Anwender werden sich nur wenige Änderungen ergeben. Windows-9x/ME-Umsteiger können zwar mit einem deutlich stabileren System rechnen, dürften aber einigen Inkompatibilitäten zu DOS-Programmen und Spielen ausgesetzt sein. Die auffallendste Neuerung der derzeitigen Testversion ist eine konfigurierbare grafische Benutzeroberfläche auf XML-Basis. Whistler wird sowohl als 32-Bit-System als auch als 64-Bit-System für Intels Itanium-Prozessoren angeboten werden. Die 64-Bit-Version bewältigt die Bearbeitung größerer Datenmengen und erlaubt dadurch auch die Nutzung umfangreicher Datenbanken.