Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.12.1983

Erster Bildschirmtext-Kongreß der IBM in Berlin:Der Marktführer demonstriert Btx-Kompetenz

BERLIN - Praktische Erfahrungen weiterzugeben, organisatorische Erkenntnisse nutzbar zu machen und konkrete Lösungen aufzuzeigen - so charakterisierte die IBM Deutschland die Ziele ihres ersten Bildschirmtext-Kongresses. Nicht wenige der rund 700 zahlenden Teilnehmer vermuteten einen anderen Grund: Big Blue wolle auf diese Weise der allgemeinen Verunsicherung bisheriger und potentieller Btx-Anwender entgegentreten und sich als zuverlässiger, kompetenter Partner in Sachen Bildschirmtext präsentieren.

Das Stichwort "Kontinuität" klang denn auch in allen 25 Referaten der zweitägigen Veranstaltung mehr oder minder deutlich an, vor allem in den 13 Vorträgen der IBM-Vertreter. Die bisherigen Btx-Anbieter, so betonten die Stuttgarter, "sollen die Gewißheit mitnehmen, daß sich die IBM bemüht, die Kontinuität zwischen Übergangslösung und Regeldienst zu wahren, um die bisherigen Anwendungsinvestitionen so weit wie möglich zu schützen".

In die gleiche Richtung gingen auch die Äußerungen von Postminister Christian Schwarz-Schilling, der - sicherlich ein Novum bei einer herstellereigenen Veranstaltung - eines der Eröffnungsreferate hielt und damit dem Ganzen einen quasi offiziellen Anstrich gab. Es freue ihn besonders, so der Minister, daß dieser Btx-Kongreß gerade von IBM veranstaltet werde, stelle er doch das Vertrauen unter Beweis, das auch die IBM der Bildschirmtext-Entwicklung entgegenbringe.

Schwarz-Schilling zeigte sich zuversichtlich, "daß die für die Dienstaufnahme notwendige Stabilität innerhalb des nächsten halben Jahres erreicht sein wird". Anzeichen für eine neuerliche Terminverschiebung gebe es derzeit nicht, einen genauen Stichtag für die Inbetriebnahme des neuen Systems mochte der Minister gleichwohl nicht nennen.

Neben der Demonstration seiner Erfahrungen nutzte der Marktführer die Veranstaltung im Berliner ICC natürlich auch dazu, in den Vorträgen und anhand von Btx-Anwendungsbeispielen auf dem PC kräftig die Werbetrommel für seine Bildschirmtext-Produkte zu rühren. Die Teilnehmer waren's zufrieden und zeigten sich interessiert.