Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.06.1975

Erster Erfolg in Sachen Lorenz-Entführung:Die Datenbank ist gut

BERLIN - Ein positives Ergebnis hat die Fahndung nach den Entführern des Berliner Bürgermeisters Lorenz bisher gehabt: die Berliner Polizei verfügt jetzt über ein gutes EDV-lnformationssystem.

Da die 9500 Hinweise, die in Zusammenhang mit der Großfahndung von überall eintrafen, manuell nicht mehr zu bearbeiten waren, wurden sie im Rechenzentrum des Berliner Senats gespeichert. Eingebaut sind 70 Suchkriterien. "Wenn jetzt neue Verdachtsmomente auftauchen, können wir sofort feststellen, ob etwas von den alten Hinweisen dazu paßt", sagt der in der Abteilung Staatsschutz für die Ermittlungen zuständige H. Kittlaus. "Wenn neue Tips wegen Anarchisten-Tätigkeit kommen, wissen wir gleich, ob es schon einmal eine ähnliche Meldung gab". Das Verfahren, daß der Computer sozusagen Hinweise auf alte Hinweise gibt, war wegen des Massenresultates nötig, das die Aufforderung zur Mitarbeit der Bevölkerung brachte. "Das war das erste Mal, daß wir die EDV in dieser Form einsetzen - und das erste Mal, daß es so viele Hinweise gab. Vergleichbar wäre höchstens der Fall Lebach (Waffendiebstahl und Ermordung von Bundeswehrsoldaten), bei dem es ungefähr 5000 Hinweise waren" meint Kittlaus.

Wegen bisheriger Ermittlungsergebnisse herrscht noch striktes Schweigen - aber offensichtlich hat der Computer schon weitergeholfen: "Die bisherigen Erfahrungen sind gut" meint Kittlaus.

"Wir werden das System, das aus der Not geboren wurde, jetzt weiter ausbauen und verfeinern, damit es später auch für andere Sachen schnell eingesetzt werden kann."

Berlin war schon einmal Vorreiter in Sachen EDV: voriges Jahr wurde zur Sicherung eines Prozesses in Moabit Computer-Hilfe in Anspruch genommen, um schnell zu prüfen, wer als Beschäftigter ohne weiteres Zutritt zum Gericht hat und wer vorher durchsucht werden muß. -py