Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.06.1996

Erster Network Computer kommt im Juni

07.06.1996

SAN MATEO (IDG) - Mit viel Marketing-Getöse haben Oracle, IBM und andere Hersteller ihren Network Computer (NC) für den Herbst dieses Jahres angekündigt. Deutlich früher, schon am 11. Juni 1996 nämlich, bringt die weniger bekannte HDS Network Systems Inc. aus Prussia, Pennsylvania, ein erstes Modell heraus.

Unter der Bezeichnung "Workstation" bietet HDS spätestens Ende Juni serienmäßig einen Internet-PC an, der laut IDC bereits so ausgereift ist, daß Anwender ausführlich testen können, ob ihnen das NC-Konzept generell zusagt. Das rund 750 Dollar teure Modell gestattet nicht nur das Browsen im Word Wide Web oder die Nutzung von Java-Applets, die aus dem Internet heruntergeladen werden können. Es kann auch auf bestehende Anwendungen zugreifen, die auf einem Windows-Server oder dem Host laufen.

Der NC arbeitet mit einem HDS-eigenen Betriebssystem, das auf einem sehr kleinen Kernel basiert und ursprünglich für X-Terminals geschrieben wurde. Der Anbieter will dieses System an andere Hersteller in Lizenz geben. Hardwareseitig soll der NC mit einer Hauptspeicherkapazität von 4MB ausgestattet sein, die bei Bedarf bis auf 128 MB erweitert werden kann. Ein Intel-RISC-Prozessors i960, mit einer Geschwindigkeit von 33 MHz getaktet, soll für die nötige Leistung sorgen.

Eine Festplatte ist nicht vorgesehen, kann jedoch zusätzlich in Form einer PC-Karte erworben werden. Das Gerät wird mit einem 14-Zoll-Farbmonitor, Tastatur und Maus geliefert. Es unterstützt unter anderem die Internet Protokolle HTML, HTTP und Point to Point Protocol (PPP).