Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.10.1980 - 

Was lange währt . . .

Erstes IBM-System/38 ausgeliefert

ZÜRICH (sg) - Vom IBM-Werk in Vimercate (Italien) kommend, wurde jetzt das erste IBM-System/38 in der Schweiz, und zwar bei der Migrol-Genossenschaft Zürich ausgeliefert und nach knapp zwei Tagen Installationszeit offiziell an den Kunden übergeben. Das System/38 löst bei der Migrol ein IBM-System/3 Modell 12 ab.

Auf den Installationszeitpunkt wurden alle bereits auf dem System/3 betriebenen Anwendungen eingeführt, die zuvor allerdings den neuen Möglichkeiten wie Online-Verarbeitung, Datenbank etc. angepaßt wurden. Der Anwendungsbereich umfaßt somit die Bestellerfassung am Telefon, die Bestellergänzung für die Fakturierung, die Debitorenbuchhaltung und die Warenbuchhaltung unter besonderer Berücksichtigung von Branchenbedürfnissen. An neuen Anwendungen sind unter anderem die Kostenträger/ Kostenstellen-Rechnung und die Anlagenbuchhaltung geplant.

Das System/38 der Migrol-Genossenschaft setzt sich zusammen aus einer Zentraleinheit mit 2048 KBytes, Plattenspeicher mit 1272 MBytes, 2 Systemdruckern mit je 39 000 Zeilen pro Stunde oder 18 000 Zeilen pro Stunde in OCR-B, fünfzehn Bildschirmen und einem Zeichendrucker mit 120 Zeichen pro Sekunde.

Nach Aussagen der Benützer hat die /38 die Leistungserwartungen bereits in der Testphase übertroffen.