Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.02.1991 - 

Einsatz im Rahmen von AT&T- und NT-Diensten

Erstes ISDN-BRI-Interface für IBM-Terminal-Controller

WHITE PLAINS (IDG) - Ein Mehr an ISDN-Connectivity strebt die IBM im Rahmen ihrer jüngsten Produktvorstellungen an. So wartet Big Blue mit einem ersten BRI-Interface (BRI: Basic Rate Interface) für seine Terminal-Controller auf und kündigt ein Softwarepaket für die Entwicklung von OS/2- und DOS Applikationen mit ISDN Reichweite an.

Der neue ISDN-Adapter ist für IBMs Kommunikations-Controller 3174 gedacht und soll es dem Anwender in Verbindung mit bereits bestehenden ISDN-Schnittstellen für die PS/2-Mikrocomputer ermöglichen, sich mit hohen Geschwindigkeiten in Host-Systeme einzuwählen. Zusammen gewährleisten die Interface-Produkte Support für die ISDN-Services 5ESS von AT&T Network Systems Group sowie DMS-1000 von Northern Telecom (NT) und bieten somit eine Vermittlungsalternative gegenüber teuren und dedizierten privaten Leitungen.

Die IBM-Komponente ist mit vier Ports ausgestattet, wobei jeder Anschluß zwei 64-Kbit/s-Kanäle und einen Signalisierungskanal mit 16 Kbit/s oder insgesamt acht remote angeschlossene ISDN-PS/2-Workstations unterstützt, und wird zusammen mit der "Software Configuration Support-C" angeboten. Das Programmpaket steht in zwei Versionen zur Verfügung, einmal für die 31 74-Modelle 61 und 62 (Kostenpunkt: 648 Dollar) und einmal für sämtliche Controller-Ausführungen (Kostenpunkt: 1295 Dollar).

Der BRI-Adapter mit Kompatibilität zu insgesamt 13 der 3174-Modelle und Einbindungsmöglichkeiten in IBMs Netzwerk-Management-System Netview soll im September dieses Jahres zu einem Preis von 4800 Dollar verfügbar sein, zuzüglich einer Maintenance-Gebühr von 360 Dollar pro Jahr.

Ein weiteres Produkt, das zusammen mit dem Controller arbeitet, ist IBMs "ISDN Interface Co-Processor/2", Modell 2. Hierbei handelt es sich um ein BRI-Interface für Mikrokanal-basierte PS/2-Systeme, die unter DOS 3.3 oder OS/2 1.2 laufen.

Diese für Datenübermittlungen via B-Kanäle konzipierte Schnittstelle mit ergänzender Software ermöglicht es PS/2-Systemen ab dem Modell 50, Daten an IBM-Anlagen zu transferieren, die den ISDN-Terminaladapter 7820 oder den neuen BRI-Baustein 3174 unterstützen. Dabei paßt sich die Software in die Vermittlungskonzepte auf der Basis von AT&Ts 5ESS und Northern Telecoms DMS-100 ein und erleichtert durch die Bereitstellung eines Application Program Interface - kurz: API - auch die Entwicklung von ISDN-Anwendungen auf der Basis von PS/2.

Eine weitere IBM-Neuerung für ISDN stellt das sogenannte ISDN Co-Processor Support Program, Version 1.1, dar. Dieses Softwarepaket dient zur Generierung von OS/2- und DOS-Applikationen, die ihrerseits auch ISDN-Übermittlungen ermöglichen sollen. Mit der Auslieferung des Produkts, für das Big Blue eine Preisangabe bis dato noch schuldig blieb, wird im Juni gerechnet.

Wie IBM im Zusammenhang mit den Produktvorstellungen erklärte, können Anwender von Desktop-Systemen mit den ISDN-Terminaladaptern sich auch in das IBM Information Network (IIN) einwählen und eine SNA-Verbindung mit 19,2 Kbit/s über einen 7820-ISDN-Adapter realisieren. Die ISDN-Unterstützung von IIN soll sich auf folgende Städte erstrecken: Boulder, Chicago, Dallas, Houston, Philadelphia, St. Louis und Tampa.

In einer Absichtserklärung der Armonker hieß es darüber hinaus, daß das neue ISDN-PS/2Interface X.25-Verbindungen unterstützen soll.