Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.06.2007

Erweiterbare Backup-Appliance

Die Backup-Appliance "REO 9100" von Overland Storage ist vor allem für Händler und Systemhäuser interessant, die größere Mittelstandskunden beliefern.

Von Dr. Thomas Hafen

Speziell für den Mittelstand bringt Overland Storage die "REO 9100" auf den Markt. Die Appliance für Backup, Recovery und Virtuelle Bandbibliotheken (Virtual Tape Library; VTL) soll gegenüber dem Vorgängermodell REO 9000 Daten doppelt so schnell sichern und schneller wiederherstellen können.

Im fünf Höheneinheiten messenden Grundmodul lassen sich bis zu 24 SATA-Platten unterbringen, was einer maximalen Rohkapazität von 18 TB entspricht. Durch das standardmäßig eingestellte Raid 5 reduziert sich die verwendbare Kapazität auf maximal 15 TB. Wem das nicht reicht, der kann über UltraSCSI-320-Ports bis zu vier sogenannte Expansion Arrays anschließen, was die Gesamtkapazität auf 66 TB (brutto) beziehungsweise 51 TB (Raid 5) erhöht. Die Platten werden über zwei 3Ware-SATA-Raid-Controller verwaltet, der Anschluss an den Host erfolgt über zwei iSCSI-Ports. Optional lässt sich die REO 9100 auch mit zwei 4-Gbit/s-Fiber-Channel-Schnittstellen ausrüsten.

Kunden können die Appliance nicht nur als Disk Backup nutzen, sondern auch Virtual Tape Library (VTL) mit maximal vier Partitionen, 32 virtuellen Laufwerken und 180 virtuellen Kassetten emulieren. Auch eine beliebige Kombination aus bis zu 64 unabhängigen virtuellen Laufwerken und/oder Disk Volumes (LUNs) ist möglich. Die integrierte Dynamic Virtual Tape Technology (DVT) erleichtert laut Hersteller die Verwaltung der virtuellen Bandbibliotheken. Dazu passt die Software beispielsweise die virtuellen Bänder an den tatsächlichen Bedarf an, wodurch sich die auf den Festplatten vorhandene Kapazität besser ausnutzen lässt. Zudem erübrigen sich durch DVT die manuelle Größenanpassung, Konfiguration, Erstellung und Löschung virtueller Bänder. Eine Deduplizierung mehrfach vorhandener Dateien, wie sie beispielsweise die DXi-Serie von Quantum bietet, ist jedoch nicht vorgesehen.

Die REO 9100 ist ab sofort bei Orchestra, TIM und ELD Datentechnik verfügbar. Für Partner liegt der Einkaufspreis bei zirka 16.000 Euro. Mehr Informationen zum Partnerprogramm des Herstellers erhalten Fachhändler bei Barbara Rogner, Inside Sales, telefonisch unter 089-94490-214 oder per E-Mail: brogner@overlandstorage.com

Das Reseller-Portal von Overland Storage finden Sie unter www.overlandpar.com. Außerdem soll es demnächst Sonderaktionen für Reseller über das Prämiensystem "Overland Loyalty" geben, das Teil des Partnerprogramms PAR (Profit Advantage Registration) ist.