Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.03.1987

Erweiterungen des Betriebssystems "Uniplus+" hat der britische Unix-Anbieter Root Technical Systems eingeführt. In der überarbeiteten Form bietet das Unix-Derivat Herstellerangaben zufolge einen beschleunigten Zugriff auf Diskettendaten und kann mit dem

Erweiterungen des Betriebssystems "Uniplus+" hat der britische Unix-Anbieter Root Technical Systems eingeführt. In der überarbeiteten Form bietet das Unix-Derivat Herstellerangaben zufolge einen beschleunigten Zugriff auf Diskettendaten und kann mit dem Berkeley Fast File System (FFS) ausgebaut werden. Damit soll es den Benutzern ermöglicht werden, je nach Erfordernis des Anwendungsbereichs zwischen dem Standardzugriffssystem und FFS zu wechseln. Wie Root weiter mitteilt, sei die Kompatibilität zwischen FFS, ursprünglich ein Bestandteil der Unix-Version 4.2 bsd der Universität Berkeley, und "UniPlus+ V.2", das dem Unix-Standard von AT&T entspricht, erhalten worden. Auf alle Einrichtungen, die das System inkompatibel mit der System V Interface-Definition (SVID) machen könnten, hat Root eigener Aussage zufolge verzichtet.