Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.06.1996 - 

Preissenkungen und neue Modelle

Escom Systeme erweitert die Notebook-Serie Security-Line

Die 1994 gegründete Escom Systeme GmbH arbeitet innerhalb der Escom-Gruppe als Unternehmen mit Ausrichtung auf die Fachhandelsdistribution. Schwerpunkt des Produktangebots ist das eigene PC-Label Security Line, dessen Notebooks von Sanyo produziert werden.

Der Preis für das Security Line "P90" mit einem Pentium-Prozessor von 90 Megahertz Taktfrequenz, einem 10,4-Zoll-STN-Display, 8 MB Arbeitsspeicher sowie einer 540-MB-Festplatte wurde zur CeBIT '96 um 1000 auf rund 4000 Mark gesenkt. Jetzt sind auch die Varianten mit TFT-Display günstiger zu haben. In der Ausführung mit 10,4-Zoll-TFT-Display, 8 MB Hauptspeicher sowie einer 816 MB fassenden Festplatte kostet das Gerät nun knapp 5000 Mark.

Das modular aufgebaute Security Line "P120" arbeitet mit einer 120-Megahertz-Pentium-CPU. Die Grundausstattung mit 8 MB Arbeitsspeicher und einer 816-MB-Festplatte kostet 7000 Mark. Außerdem ist das interne CD-ROM-Laufwerk, das zuvor gesondert für 500 Mark erworben werden mußte, ab sofort im Lieferumfang enthalten. Eine besser ausgestattete Variante mit 16 MB Hauptspeicher und 1,35-GB-Festplatte kostet 8000 Mark. Ein Port-Replicator, der für 700 Mark als Zubehör erhältlich ist, bietet für die Einbindung in stationäre DV-Umgebungen einen 10BaseT-Ethernet-Anschluß, einen SCSI-Port, einen PAL-Ausgang und zwei Stereolautsprecher.

Neues Spitzenmodell ist das Security Line "P133", das auf der Stromsparvariante von Intels Pentium-Prozessor mit 133 Megahertz Taktfrequenz basiert. Die Grundausstattung enthält 16 MB Arbeitsspeicher in EDO-Ausführung, 256 KB Pipelined-Burst-Cache und eine 1,35-GB-Festplatte. Als Bildschirm wird ein 11,3-Zoll-TFT-Display mit einer Auflösung von 800 x 600 Bildpunkten bei 64 000 Farben eingesetzt, die Stromversorgung übernimmt ein Lithium-Ionen-Akku. Das P133 kostet knapp 8500 Mark.

Bei allen Modellen sind Windows 3.11 oder Windows 95 als Betriebssystem sowie die netzwerkfähige Terminplanungssoftware "Planpoint" und Adobes "Acrobat Reader" vorinstalliert. Escom Systeme gewährt für die Security-Line-Notebooks 36 Monate Garantie, die gegen Aufpreis auch auf 48 Monate verlängert und durch eine Mobilitätsgarantie ergänzt werden kann.