Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.09.2015 - 

Lizenz für den Erfolg

Eset stellt sein neues MSP-Programm vor

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Attraktive Preisstaffelungen, tagesgenaue Abrechnung und einfache Lizenzverwaltung sollen die Einstiegsperspektiven als Managed Service Provider (MSP) beim slowakischen Security-Spezialisten lukrativ machen.

Mit seinem neuen MSP-Programm bietet der Sicherheitsexperte die Möglichkeit, als Eset Managed Service Provider hochwertige Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen. Über Effizienz und präzise Preisgestaltung lassen sich laut Hersteller erhebliche Wertschöpfungspotenziale erschließen. Das Leistungsspektrum umfasst zum Beispiel tages- und verbrauchsabhängige Abrechnung, attraktive Preisstaffelungen oder einfache Lizenzverwaltung in Eigenregie.

„Wir wollen es unseren bestehenden und künftigen Vertriebspartnern so einfach wie möglich machen. Sie können sich für das Eset MSP-Programm direkt auf unserer Webseite registrieren – der erste Schritt zum Erfolg“, erklärt Maik Wetzel, Channel Sales Director DACH bei Eset.
„Wir wollen es unseren bestehenden und künftigen Vertriebspartnern so einfach wie möglich machen. Sie können sich für das Eset MSP-Programm direkt auf unserer Webseite registrieren – der erste Schritt zum Erfolg“, erklärt Maik Wetzel, Channel Sales Director DACH bei Eset.
Foto: ESET

Das neue Programm gibt dem Eset-MSP eine "360 Grad-Übersicht" über seine Leistung. Mithilfe des Tools MSP Administrator kann er jede einzelne Lizenz genau nachverfolgen. Mit dem Lizenzserver steht dem Provider eine leistungsfähige Administrator Web-Konsole für die Erstellung, Aktivierung und Deaktivierung sowie die Verwaltung von Produktmengen zur Verfügung. Der Eset Remote Administrator ermöglicht die Verwaltung der Produkteinstellungen und Konfigurationen an den einzelnen Standorten und Endpoints.

Leichter Einstieg durch Eset garantiert

Wer sich dazu entschließt, Eset-MSP zu werden, profitiert unter anderem von einer Preisstaffelung bei der die Lizenzen pro Gerät umso günstiger angeboten werden, je höher ihre Zahl wird. Bei der tagesaktuellen Abrechnung, können jederzeit und in Echtzeit neue Plätze hinzugefügt werden, so dass nur die tatsächlich genutzten Lizenzen gezahlt werden müssen.

Dazu kommen detaillierte Reports für den Überblick über die Anzahl der Lizenzen insgesamt und an den einzelnen Standorten, 90 Tage gratis Test für potenzielle Kunden und ein leichter Einstieg durch Schulungen, Trainingsprogramme, Zertifizierungsoptionen sowie technischen Support durch Eset.

"Die tages- und verbrauchsabhängige Abrechnung ist besonders für Einsteiger und kleinere Managed Service Provider interessant, da es keine Mindestgröße einschließt. Das MSP-Modell ist skalierbar und eignet sich daher für Anbieter jeder Größenordnung", erklärt Maik Wetzel, Channel Sales Director DACH bei Eset.

Auch über RMM-Tools zu betreiben

Über das MSP Administrator Web Interface seien laut Eset administrative Änderungen jederzeit möglich. Der MSP habe stets alles Wesentliche im Blick, Lizenz-Updates und Anmeldeprozesse werden ohne Nutzernamen und Passwörter für die Kunden automatisch im Hintergrund ausgeführt.

Der Eset Remote Administrator bietet eine automatische Synchronisierung der Lizenzinformationen und stellt alle Informationen ohne weitere Tools oder Plug-Ins zur Verfügung, während der Eset License Administrator für die Prüfung sämtlicher Details aller Plätze zuständig ist.

Der Betrieb ist mit RMM Tools wie etwa Kaseya oder LabTech, aber auch eigenständig möglich. Provider können die Sicherheitslösungen einfach und effizient von der RMM-Konsole aus verwalten, ohne sich für Routineaufgaben beim Eset Remote Administrator anmelden zu müssen.

Wer offizieller Eset Managed Service Provider werden will, kann sich hier registrieren. Danach durchlaufen interessierte Unternehmen einen Checkup und einen Onboarding-Prozess. Weitere Details gibt es auf der Partnerseite des Herstellers unter diesem Link. (KEW)

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!