Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.01.1980

Essener CAP-Messe

ESSEN - Ziel der " Internationalen Ausstellung für Computereinsatz in der Produktion (ICAP 80)" ist die Demonstration der potentiellen Möglichkeiten der Elektronik in der Fertigungstechnik, sagt der Werbetext. Die Messe für Fachleute aus der Produktion wird vom 28 10. bis 1.11.1980 auf dem Ausstellungsgelände in Essen abgehalten.

Unter dem Sammelbegriff CAP sind die Verwendungsmöglichkeiten der digitalen Elektronik in der Produktion zusammengefaßt. Dazu gehören unter anderem computergestützte Konstruktion, Lagerbewirtschaftung und Instandhaltung.

Die ICAP 80 will die gesamte Bandbreite der CAP-Methoden und -Anlagen einbeziehen: von automatischen Kontrollen für Fertigungssteuerungen bis zur automatischen Sammel- und Wiege-

anlage. Sie wird auch nachrüstbare Digitalsteuerungen, automatischen Montagemaschinen, CAD-Software und automatische Zeichenmaschinen, automatische Beschicker und Meß- und Inspektionsanlagen sowie programmierbare Handhabungsautomaten - "Roboter" einschließen.

Die "Kunst" der richtigen Anwendung dieser zum Teil sehr neuen Werkzeuge soll durch die ICAP 80 erleichtert werden.

Im gleichen Zeitraum mit der ICAP 80 werden vom 28.10. bis 1.11.1980 auf dem Messegelände Essen auch die IMEX 80 - Instandhaltungsmesse - und die BLECH 80, thematisch verwandte Ausstellungen, durchgeführt.

Informationen: TMA Technische Messen & Ausstellungen AG, Delsbergerallee 38, Postfach, CH-4018 Basel/Schweiz, Tel.: 061/50 64 45, Telex 63422.