Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.04.1990 - 

IBM-Manager zu Strategiefragen

Esslinger: Kooperationen mindern Unternehmerrisiko

STUTTGART (CW) - Strategische Kooperationen, nicht aber zwangsläufig finanzielle Beteiligungen, sind das Gebot der Stunde in der Informationsverarbeitung. Diese Ansicht vertrat Alfred Esslinger, Geschäftsführer der IBM Deutschland, vor dem Stuttgarter Strategieforum.

Ein immer höherer Technologieaufwand produziert nach Esslingers Worten wachsende unternehmerische Risiken. Die Zahl der Hochtechnologie-Unternehmen, die eiern internationalen Wettbewerbsdruck standhalten, nimmt demzufolge rasant ab, so der IBM-Manager.

Er sieht vor diesem Hintergrund eine noch engere brancheninterne Zusammenarbeit als unverzichtbar an.

Sein Unternehmen entspreche dem beispielsweise durch die Beteiligung am europäischen Chip-Projekt Jessi, die Zusammenarbeit mit Siemens bei 64-Mbit-Halbleitern und durch Kooperationen mit Mittelständlern.

Beteiligungen und Übernahmen sind nicht immer die beste Alternative, so Esslinger. Vielmehr sei eine mittelständische Gewerbestruktur vonnöten, um die Marktnischen in der Informationstechnologie zu erschließen.