Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


20.07.1984

ETH prüft Lesbarkeit von DV-Formularen

ZÜRICH (sg) - Eine Expertise über die Lesbarkeit bedruckter Endlosformulare erstellte jetzt das Institut für Hygiene und Arbeitsphysiologie der ETH Zürich. Die Untersuchung wurde im Auftrag der Conzett + Huber AG, eines schweizerischen Formularherstellers, durchgeführt.

Um auf üblichem DV-Papier (Zebrapapier) erstellte Texte gut lesen zu können, ist der ETH-Studie zufolge besonders auf Zeichenkontrast und Hintergrundfarbe zu achten. Bei richtiger Wahl dieser beiden Faktoren lasse sich die Lesbarkeit von DV-Formularen wesentlich verbessern. Folglich würden die Augen geschont und Ablesefehler reduziert.

In die Praxis umgesetzt wurden diese theoretischen Erkenntnisse auch schon: Die Conzett + Huber AG entwickelte auf Grundlage der ETH-Untersuchungsergebnisse ein neues Zebrapapier.

Informationen: Conzett + Huber AG, Baslerstraße 30, 8048 Zürich, Telefon: 01/4 92 30 39